Kurzfilmperspektiven auf den Nahostkonflikt

Kurzfilmperspektiven auf den Nahostkonflikt am 07.08 um 21 Uhr
Wie sehen palästinensische und israelische Filmemacher*innen die (Un-)Möglichkeit einer friedlichen Lösung? Wie brechen sie aus dem klischeehaften Rahmen der Repräsentation aus? Der Filmabend beschäftigt sich mit diesen und anderen Fragen, nicht ohne das Wissen um die Schwierigkeit und Komplexität der Darstellung des Nahostkonflikts, der Region, der Menschen und ihrer Realitäten.

Folgende Filme werden gezeigt:
“White City”, Dani Gal, 2018
“Memory of the Land”, Samira Badran, 2017
“The White Elephant”, Shuruq Harb, 2018
“20 Handshakes For Peace”, Mahdi Fleifel, 2014
“The Helsinki Accord”, M.Afdile, I. Soskolne, 2019
“I Am Ahmad”, Ram Loevy, Avshalom Katz, 1966
“And Europe Will Be Stunned: Mary Koszmary (Nightmares)”, Yael Bartana, 2008
“House”, Ahmad Saleh, 2011

Die Regiseurin Yael Bartana ist anwesend.
Einführung und Moderation: Adela Lovrić und Nina Schäfer.

Wo: Filmrauschpalast Moabit, Lehrter Str. 35, 10557 Berlin

Das Angebot ist kostenlos

Mehr Infos und zur Anmeldung

 

Quelle: Berliner Landeszentrale für politische Bildung



 
 
 

© 2020 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten