Sommer Berlinale unter freiem Himmel

Endlich wieder Kino - vom 10. bis 12. August 2020 werden Publikumslieblinge der diesjährigen Berlinale vor ihrem Kinostart im Berliner Freiluftkino Friedrichshain gezeigt.

„Die letzten Monate haben uns daran erinnert, wie wichtig Filme und das Kino für das kulturelle und soziale Leben sind. Es ist beeindruckend, wie sich Menschen auf der ganzen Welt in dieser schwierigen Zeit für das Kino eingesetzt haben. Wir hoffen, dass der Kinobesuch – egal ob Open Air oder im Kinosaal – für das Publikum bald wieder als besonderes Erlebnis zum Alltag gehören wird. Und wir freuen uns, auch in diesem Jahr eine Sommer Berlinale mit Highlights aus dem diesjährigen Festivalprogramm präsentieren zu können,“ so das Leitungsduo der Berlinale, Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian.

Das Programm der Sommer Berlinale 2020:

Montag, 10. August 2020, 21:30 Uhr
Kokon, Regie: Leonie Krippendorff
Deutschland 2020, 95 Min., Deutsch mit engl. UT, Generation 14plus
- Eröffnungsfilm der Sektion Generation 14plus -
Präsentiert von Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin der Internationalen Filmfestspiele Berlin
Mehr unter: Kokon

Dienstag, 11. August 2020, 21:30 Uhr
Otac (Father), Regie: Srdan Golubović
Serbien / Frankreich / Deutschland / Kroatien / Slowenien / Bosnien und Herzegowina 2020, 120 Min., Serbisch mit dt. UT, Panorama
- Gewinner des Panorama Publikums-Preises und des Preises der Ökumenischen Jury -
Präsentiert von Michael Stütz, Leiter der Sektion Panorama
Mehr unter: Otac

Mittwoch, 12. August 2020, 21:30 Uhr
Sheytan vojud nadarad (There Is No Evil / Es gibt kein Böses), Regie: Mohammad Rasoulof
Deutschland / Tschechische Republik / Iran 2020, Farsi mit dt. UT, 150 Min., Wettbewerb
- Gewinner des Goldenen Bären, des Preises der Ökumenischen Jury und des Gilde Filmpreises -
Präsentiert von Carlo Chatrian, Künstlerischer Leiter der Internationalen Filmfestspiele Berlin
Mehr unter: Sheytan vojud nadarad

Weitere Informationen zum Programm sowie zu den aktuellen Kinoregeln hier

 

Quelle: Berlinale



 
 
 

© 2020 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten