medius 2021

28.01.2021

Der medius ist ein Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen Aspekten aus dem Medienbereich, der (Medien-)Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes beschäftigen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger verteilt werden.

Bewerbung 2021
Die Ausschreibung des medius richtet sich wie schon im Vorjahr zusätzlich zur bisherigen Zielgruppe der Studierenden (medien-)pädagogischer Studiengänge ausdrücklich auch an alle fachfremden Disziplinen, die eine Relevanz für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz geltend machen können.

Im Vordergrund stehen drei Kriterien: Interdisziplinarität, Theorie-Praxis-Verbindung und Internationalisierung.

Es können Abschlussarbeiten von Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen eingereicht werden, die im Jahr oder im Vorjahr der Ausschreibung abgeschlossen worden sind (i.d.R. Bachelor, Master, Magister, Diplom, Staatsexamen). Vorschlagsberechtigt sind die betreuenden Dozentinnen und Dozenten.

Die Absolventinnen und Absolventen können ihre Arbeit auch selbst einreichen, wenn sie den Nachweis erbringen, dass diese mit „sehr gut“ bewertet worden ist. Eine wiederholte Teilnahme mit derselben Arbeit ist nicht möglich.

Bewerbungsunterlagen:

Begründung, warum die Arbeit für den medius vorgeschlagen wird
ein- bis zweiseitige Zusammenfassung der Arbeit
Gutachten der Dozentin bzw. des Dozenten (soweit vorhanden)
Abschlussarbeit als PDF-Datei
Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.
Einreichungen für den medius 2021 können ab sofort an medius@mabb.de geschickt werden.

Die Abgabefrist für den medius 2021 endet am 28. Febuar 2021.

 

www.mabb.de



 
 
 

© 2021 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten