Hass im Netz- Youtube gegen Fake news

29.09.2020

Desinformationen und Verschwörungstheorien erreichen in kritischen Zeiten schnell viel Aufsehen und heizen die Stimmung weiter auf.Daher führt YouTube nun ein Faktencheck-System in Deutschland ein.

Neben Großbritannien ist Deutschland damit das erste Land in Europa, in dem die Videoplattform systematisch Falsch- und Fehlinformationen einordnet, um deren negative Auswirkungen einzudämmen. In den Infobereichen zu entsprechenden Videos werden künftig Kontextinformationen eingeblendet. Sie sollen laut Aussage von YouTube von einem offenen Netzwerk unabhängiger Verleger und Fact-Checking-Organisationen bereitgestellt werden. HassimNetz begrüßt die Einführung des Faktenchecks auf YouTube als Maßnahme im Kampf gegen auch demokratiefeindliche oder volksverhetzende „FakeNews“. Sie begrüßen den Schritt nicht zuletzt, weil damit ein öffentliches Bewusstsein für das Problem befördert werden kann, auf das sie u.a. in ihrer PraxisInfo „Corona-Pandemie und rechtsextreme Onlinepropaganda“ verweisen.

 

Quelle: Hass im Netz



 
 
 

© 2020 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten