Rechts ist der Hashtag

Im Digitalen Salon am 27. November 2019 um 19:00 Uhr geht es um die Identitäre, Pegida oder rechte Splittergruppen.
Unter dem Aspekt wie sich Rechte PopulistInnen und Bewegungen an den Mechanismen sozialer Netzwerke sehr erfolgreich bediennen, soll der Abend stehen. Wie genau mobilisiert das rechte Netz? Und was geschieht auf anonymen Plattformen wie 4chan? Rechte Mobilisierung und Hetze stellt die Demokratie vor Herausforderungen. Wie gehen Betroffene, Institutionen oder Unternehmen, mit rechten Hasskommentaren im Internet um? Selten werden die VerfasserInnen juristisch verfolgt. Unter anderem ist vielen gar nicht bewusst, dass antisemitische Beschimpfung, Volksverhetzung oder Beleidigung mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden können. Dazu führte das Bundeskriminalamt im Juni bundesweit Razzien gegen Verdächtige durch. Wie wirksam sind solche Aktionen? Was hat das NetzDG, welches Compliance Regeln für Betreiber von sozialen Netzwerken aufstellt, bereits bewirkt? Und was bringt der Neun-Punkte-Plan der Bundesregierung gegen Rechtsextremismus? Wie stellt man sich gesellschaftlich gegen den rechten Hass? All diese Fragen werden den Abend begleiten.
 
Wo? Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), Französische Straße 9 10117 Berlin 

 

Quelle: Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Newsletter



 
 
 

© 2019 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten