Was bedeutet digitale Souveränität für Schule?

Die neue Generation von Schülerinnen und Schülern nutzt digitale Geräte und Plattformen. Die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen geht der Frage nach, wie Schulen ihre Schülerinnen und Schüler zur Mündigkeit in der digitalen Welt befähigen können. Im neuen Schuljahr lädt sie Lehrkräfte, Schulleitungen und alle Bildungsinteressierte aus Berlin und Potsdam ein, um gemeinsam mit ausgewiesenen Experten die Herausforderung der digitalen Souveränität zu diskutieren.

Die Diskussion ist öffentlich.

Wann: Dienstag, 27. August, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Wo: Universität der Künste Berlin, Joseph-Joachim-Konzertsaal, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
Wer: Prof. Klaus Hurrelmann, Carola Junghans, Prof. Herbert Scheithauer, Moderation: Lothar Guckeisen

 

Quelle: Cornelsen Stiftung



 
 
 

© 2019 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten