Reisen und Mobilität

Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.Reisen
(Johann Wolfgang Goethe)


Ihr wollt mal raus von zuhause? Andere Menschen, Kulturen und Natur kennen lernen? Mal auf eigenen Beinen stehen oder einfach nur entspannen? Dann findet auf den folgenden Seiten vielfältige Möglichkeiten inner- und außerhalb Deutschlands um viele schöne Begebenheiten zu erleben!

 


Kinder- und Jugendreisen

Hier findet ihr viele Reiseangebote gemeinnütziger Träger für Berliner Kinder und Jugendliche. Außerdem gibt es Hinweise zu Förderungen vom Bezirksamt, worauf Eltern bei den jeweiligen Reiseveranstaltern achten sollten und Angebote für Reisende mit Behinderung. Einrichtungen, die selber eine Fahrt durchführen wollen können sich ebenfalls u.a. über Förderung oder Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch informieren. Jugendliche, die dabei selbst als Betreuerin bzw. Betreuer aktiv werden möchten, erfahren alles über die Jugendleiter-Card (JuleiCa) und Ähnliches.
Details hier auf jugendnetz-berlin.de

Freiwilligendienste im Ausland

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten sich auch im Ausland freiwillig zu engagieren. Dazu zählen geförderte Dienste wie z.B. das Freiwillige Soziale Jahr oder der "Andere Dienst im Ausland" für Kriegsdienstverweigerer.


Linkliste: Freiwilligendienste im Ausland


Die Seite fsj-adia.de sammelt Erfahrungsberichte von Freiwilligen, die im Ausland tätig waren, Daten und Informationen zu Trägern und Vereinen sowie aktuelle freie Stellen in einer Stellenbörse. Wem die Informationen zum Freiwilligendienst im Ausland oder zum "Anderen Dienst im Ausland" auf der Seite nicht ausreichen, der kann sich im Forum anmelden und mit der Community in Austausch treten.
www.fsj-adia.de

Die Seiten des Portals bildungsserver.de verlinken auf viele Träger der internationalen Freiwilligenarbeit und geben so einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten eines freiwilligen Auslandsdienstes.
www.bildungsserver.de

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (DW der EKD) e.V. informiert auf den Internetseiten unter www.djia.de ausführlich über eine weitere Möglichkeit des freiwilligen Engagements im Ausland: das Diakonische Jahr im Ausland.
Kontakt: djia@ev-freiwilligendienste.de
www.djia.de

Auf www.go4europe.de werden die wichtigsten Fragen zu Thema Freiwilligendienst in Europa beantwortet. Des Weiteren sind hier auch Projektbeispiele und Erfahrungsberichte zu finden.
Kontakt:jfe@jfemail.de
www.go4europe.de

Auf den Seiten der Deutschen Agentur für Jugend wird über die Möglichkeiten des Europäischen Freiwilligendienstes aufgeklärt und es werden weiterführende Links zu diesem Thema angeboten.
Kontakt: info@ijab.de
www.jugendfuereuropa.de

Die Organisation "Praktikawelten" hat sich darauf spezialisiert, weltoffene Menschen bei Ihrem Wunsch ins Ausland zu gehen, zu unterstützen. Neben der Vermittlung, z. B. von Freiwilligenarbeit in vielen verschiedenen Ländern und Bereichen vor allem auch in Kombination mit Sprachkursen, sind sie u.a. auch bei der Organisation und Planung behilflich und sorgen für ständige Ansprechpartner_innen vor Ort. Nähere Informationen über die Organisation gibt es auf
www.praktikawelten.de

Wer auf der Suche nach Freiwilligenarbeit im Ausland ist, wird bei Studentsgoabroad.com fündig. Die Datenbank umfasst inzwischen über 100 soziale Projekte weltweit. Auch viele weitere Informationen zu Freiwilligendienste und Auslandspraktika sind auf dem Portal zu finden: www.studentsgoabroad.com

Die Internetseiten unter wege-ins-ausland.de vernetzen viele Angebote des Freiwilligen Engagements im Ausland. Hier gibt es Hinweise zu internationalen Praktika, Studienmöglichkeiten und Freiwilligendiensten im Ausland.
www.wege-ins-ausland.de

Youth Action For Peace Deutschland will einen Beitrag zur internationalen Verständigung und für die soziale Integration von Menschen leisten. Yap-cfd vermittelt Jugendliche weltweit in internationale Jugendbewegungen und Freiwilligendienste. Dieses Engagement wird als aktiver Friedensdienst verstanden.Yap-cfd ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.
www.yap-cfd.de

Voluntario Global ist ein Zusammenschluss kleiner, lokaler Initiativen in Lateinamerika, der Freiwilligendienste und Praktika organisiert, um so kleine gemeinnützige Projekte mit Arbeitskraft und finanzieller Hilfe zu unterstützen. Die Praktikanten & freiwilligen Helfer/-innen sind in die tägliche Arbeit sozialer Initiativen in Buenos Aires, Iguazú, Patagonien, Nord-Argentinien und Bolivien eingebunden, die dazu beitragen, das Leben der Einheimischen nachhaltig zu verbessern. Jedes Programm kann mit einem zusätzlichen Spanischkurs und verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten gebucht werden.
www.voluntarioglobal.org

Service Civil International, kurz SCI, ist eine gemeinnützige, internationale Organisation, die sich durch Freiwilligenarbeit für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und interkulturellen Austausch einsetzt. Der SCI verfügt über ein Netzwerk von über 35 nationalen Zweigen auf fünf Kontinenten und arbeitet mit etwa 80 Partnerorganisationen zusammen.
www.sci-d.de


Die Agentur NATUCATE vermittelt Praktika und Projekte für Freiwilligenarbeit ins Ausland. NATUCATE – der Name verbindet bewusst die englischen Wörter „nature“ und „(to) educate“. Sie bieten Weiterbildung, Praktika, Auslandsaufenthalte und Freiwilligenarbeit im Ausland an und konzentrieren sich dabei auf die Bereiche Natur-, Umwelt- und Artenschutz.

www.natucate.com

Au Pair

Als Au Pair (französisch: "auf Gegenleistung") bezeichnet man junge Menschen, die für einen bestimmten Zeitraum in eine fremde Familie im Ausland kommen und dort bei der Kinderbetreuung und im Haushalt hilft. Für ihre Arbeit erhalten sie Verpflegung, Unterkunft, Taschengeld sowie Einblicke in eine fremde Kultur und Sprache.
2002 wurde die Abschaffung der Agenturpflicht für eine Au-Pair-Vermittlung in Kraft gesetzt. Da es auch einige unseriöse Anbieter auf dem Markt gibt, ist es dringend erforderlich sich an Qualitätsstandards zu orienteren. Im Folgenden findet ihr einige Seiten, die euch dabei helfen sollen.

Gütegemeinschaft Au Pair e.V.
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finden sich auf dieser Website Informationen zu Qualitätsstandards und Qualitätssicherung zum Thema "Au Pair". Die führenden "Au-pair"-Organisationen und -Agenturen schließen sich in der Gütegemeinschaft zusammen, um für Gasteltern und Au pairs transparente und vergleichbare Bedingungen zu schaffen und diese auch von unabhängiger Seite kontrollieren zu lassen.Hier finden sich auch alle Agenturen, die das dafür ausgearbeitete RAL Gütezeichen tragen.

www.guetegemeinschaft-aupair.de


Der Au-pair Society e.V. ist ein gemeinnütziger Verein von Au-pair-Agenturen und Gasteltern mit dem Ziel dem Au-pair-Programm in Deutschland eine Stimme zu geben und es zu fördern.Durch Einführung von Qualitätsstandards für seine Mitglieder, den Dialog mit Ministerien und Ämtern, sowie Aufklärung durch Medien und Internet arbeitete der Verband an der Verbesserung des Au-pair-Wesens. Oberstes Ziel ist es, mehr Sicherheit für alle beteiligten Parteien zu schaffen und langfristig Gastfamilien wie Au-pairs davon zu überzeugen, dass nur durch die Vermittlung einer seriösen Agentur diese Sicherheit gewährleistet werden kann.
www.au-pair-society.org  

IAPA - International Au Pair Association
Die IAPA ist eine Vereinigung qualitfizierter Au-Pair-Agenturen. Sie selbst vermittelt keine Au-Pair-Beschäftigungen, hat aber eine internationale Mitgliederliste von Agenturen. Hauptziel ist, die Rechte von Au Pairs und Gastfamilien zu schützen und gleichzeitig internationale Richtlinien für Au Pair- Programme zu etablieren. Die Seite ist zwar in Englisch, aber es gibt einen Informationsflyer in Deutsch, der über Risiken einer nicht-anerkannten Agentur aufklärt.
www.iapa.org

Work and Travel

Work and Travel - das bedeutet man reist für eine längere Zeit ins Ausland und finanziert sich Essen, Unterkunft, Ausflüge und alles weitere durch kleine Gelegenheitsjobs. Der Klassiker dabei ist das "fruit picking" also Erntearbeiten auf riesigen Plantagen teils exotischer Früchte. Wer davon genug hat, findet mit einiger Eigeninitiative auch Alternativen wie Kellnern, Putzen in Hostels oder ausgefallenere Sachen. Auf jeden Fall bietet diese Art des Reisens die Möglichkeit ein Land von einer ganz andern Seite kennen zu lernen und viele spannende Sachen zu erleben.

Falls ihr nun Lust auf euer eigenes Abenteuer bekommt, haben wir für euch 11 erprobte Work and Travel -Tipps und eine kleine Auswahl an Organisationen und Informationsseiten zusammengestellt.


1. Mit oder ohne Organisation?
Man muss nicht zwangsläufig mit einer Organisation fahren. Ohne ist jedoch mehr Eigeninitiative erforderlich wie z.B. Flüge buchen, ein Arbeitsvisum ("Working Holiday Visa") beantragen, ein Bankkonto im jeweiligen Land eröffnen, eine Steuernummer beantragen etc. Sehr ratsam ist es sich in diesem Falle mit Leuten zu unterhalten, die schon ein „Work and Travel Jahr“ hinter sich haben. Wenn ihr euch eine Organisation aussucht, vergleicht verschiedene Angebote und versucht herauszubekommen mit welchen Organisationen in eurem Zielland kooperiert wird, da dies oft verschieden ist.

2. Mit den besten Freunden oder allein?
Überlegt euch gut, ob und mit wem ihr zusammen fahren wollt. Wenn man so lange Zeit zusammen ist, sollte man einander gut vertrauen können, sehr kompromissbereit sein und dem anderen Chancen lassen, auch eigene Erfahrungen machen zu können. 

3. Geld, Handy, Kreditkarte
Es ist etwas angenehmer, wenn ihr schon vor euerem Abflug ein bisschen Geld in die andere Währung tauscht. Dann habt ihr den Kopf am Anfang frei und müsst nicht gleich vom Flughafen aus die nächste und halbwegs günstige Wechselstube aufsuchen.
Für lange Auflandsaufenthalte macht es Sinn sich ein Handy zu besorgen. Das ist auch wichtig für die Jobsuche, denn so können potenzielle Arbeitgeber euch immer erreichen. Wenn ihr euer Handy von zuhause mitnehmt, erkundigt euch vorher, ob es auch im Ausland mit einer ausländischen SIM-Karte funktioniert, das ist nämlich nicht immer selbstverständlich.
Wenn möglich, versucht eine Kreditkarte mitzunehmen. Sie kann nicht nur im Notfall, sondern auch bei Reservierungen für Hostels helfen, da diese ohne Kreditkarte oft nicht möglich sind.

4. backpack - der ständige Begleiter
Kauft euch stilgemäß einen vernünftigen „backpack“ – einen großen Rucksack, in dem ihr so gut wie all eure Sachen für ein Jahr verstauen könnt und somit nicht mit störrischen Rollkoffern und vielen Taschen über die Felder ziehen müsst. Ein kleinerer Rucksack zusätzlich ist natürlich für Tagesausflüge trotzdem praktisch.

5. Kleidung
Nehmt nicht zuviel, und vor allen Dingen nicht eure besten Anziehsachen mit (idealerweise nichts Weißes, dann müsst ihr nicht immer eine extra-Waschmaschinenladung bezahlen), schließlich kann man sich im Ausland auch günstige Sachen kaufen und ihr werdet um jedes Gramm froh sein, dass ihr nicht tragen müsst.

6. Am Ball bleiben
Wenn es mit der Jobsuche mal nicht so klappt, nur nicht aufgeben! Fragt überall einfach nach, wo ihr euch vorstellen könnt zu arbeiten. Wenn ihr dann immer noch nichts findet, Kopf hoch und weiterziehen, schließlich seid ihr ja während eures Aufenthaltes ungebunden.

7. Berufserfahrung
Versucht vor eurer Reise ein paar Erfahrungen in relevanten Jobsparten zu sammeln (z.B. Kellnern, Kaffee machen etc.), dann könnt ihr es in eurem Lebenslauf angeben und habt bessere Chancen bei der Bewerbung. Informiert euch dazu auch, was alles in einem guten Lebenslauf enthalten sein muss, meist unterscheiden sich diese von den deutschen Vorlagen.

8. Schließfächer

Nehmt ein kleines Schloss mit, um die Schließschränke in den Hostels nutzen zu können. Versucht möglichst eure Wertsachen immer darin aufzubewahren.

9. WWOOFen

Wenn es sich anbietet, probiert WWOOFing aus - ideal um Einheimische näher kennen zu lernen.

10. Planung
Bei aller Vorfreude und stundenlanger Planung, macht euch dabei nicht zuviel Stress – es kommt wahrscheinlich eh’ anders.

11. Einige Work and Travel- Organisationen


TravelWorks
www.travelworks.de

Step In
www.stepin.de

STA Travel
www.statravel.de/cps/rde/xchg/de_division_web_live/hs.xsl/arbeiten_im_ausland.htm

GLS Sprachenzentrum

www.gls-sprachenzentrum.de/270_work_and_travel.html

iSt Work & Travel
www.ist-workandtravel.de
     
AYUSA Cultural Exchange
www.ayusa.de/jobs-praktika/uebersicht.html

Couchsurfen

Beim Couchsurfing meldet ihr euch in einem Netzwerk an und seht dann, wer wo seine Couch bei sich zuhause für Fremde zur Verfügung stellt. Bedingung ist dabei meist, dass ihr selbst auch eine kostenlose Schlafmöglichkeit bei euch anbietet.

So lernt ihr ganz leicht Einheimische kennen, die euch die Kultur und Sprache des jeweiligen Ländern näher bringen und könnt selbst anderen eure Heimatstadt zeigen.

Couchsurfing.org
Wahrscheinlich die bekannteste englischsprachige Seite mit Sofas auf der ganzen Welt.
www.couchsurfing.org

Hospitalityclub
Auch ein nichtkommerzielles Projekt zum "Gastfreundschafts-Austausch", das von einem deutschen Studenten gegründet wurde.
www.hospitalityclub.org

Global Freeloaders

englischsprachiges Netzwerk für kostenlose Übernachtungen
www.globalfreeloaders.com

Urlaub-Reise-Wegweiser

Ausführlicher Artikel über das Couchsurfen
www.urlaub-reise-wegweiser.de/couchsurfing.htm

Wohnungstausch

Beim Wohnungs- bzw. Häusertausch lassen sich mehrere nützliche Dinge miteinander verbinden. Zum einen bezahlt man wenig oder gar nichts für die Unterkunft in dem gewählten Urlaubsland. Gleichzeitig bleibt das zurückgelassene Zuhause während der eigenen Ferienreise nicht unbehütet, denn man stellt es ebenso anderen Personen oder Familien zum Urlaubmachen zur Verfügung.

Homelink International
Das weltweit größte Haustauschnetzwerk
www.homelink.de

Fewo Tausch

Tausch von Ferienimmobilien, Wohnungen und Häusern auf Zeit - kostenlos Tauschanzeigen aufgeben
www.fewo-tausch.de

Home Swopping
kostenlose Tauschbörse für Mietwohnungen, Häuser und WG-Zimmer im Internet
www.homeswopping.de

Intervac - Haustausch

Intervac International hilft Urlaubssuchenden bei der Vermittlung des optimalen Wohnungstausches im In- und Ausland
www.haustausch.de

WWOOFen

WWOOFen kann man in fast allen Teilen der Welt - nämlich überall da, wo eine Form von ökologischem Landbau betrieben wird.

Man wohnt dann auf dem Hof und unterstützt die Besitzer bei der täglichen Arbeit, z.B. Babysitten, Unkraut jäten, Zäune bauen oder im Haushalt helfen. Dafür bekommt man dann Essen und Unterkunft umsonst und gewinnt interessante Einblicke in einen anderen Lebensalltag. 

WWOOF Deutschland
Alle Adressen und Kontakte von Höfen in Deutschland
www.wwoof.de 

WWOOF International

www.wwoofinternational.org

WWOOF Around the World
www.wwoof.org

Schüleraustausch

Während der Schulzeit gibt es die Möglichkeit andere Länder zu besuchen, neue Kulturen zu entdecken und Sprachen zu lernen.
Die Dauer eines Schüleraustausches ist individuell bestimmbar.
Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 18 Jahren haben die Chance, für ein ganzes oder ein halbes Jahr in einer Gastfamilie zu leben und eine Schule im Ausland zu besuchen.

www.stepin.de
Stepin gehört seit über zehn Jahren zu den führenden Anbietern von Kulturaustauschprogrammen und organisiert internationale High School-, Work & Travel-, Praktika- und Studienprogramme sowie Volunteer-, Au-pair- und Sprachkurs-Aufenthalte von und nach Australien, Neuseeland, Nord- und Lateinamerika, Afrika, Indien, China sowie Europa. Insbesondere Studenten können an dem attraktiven Stepin-Förderprogramm teilnehmen. Jährlich vergibt die Organisation Praktikum-Stipendien in den Zielländern Australien, Kanada und England.

www.aja-org.de
Der AJA ist der Dachverband der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisationen in Deutschland. AJA führt selber keine Austauschprogramme durch, sondern ist mit Fragen der Qualität und der Rahmenbedingungen von Schüleraustausch befasst. Die Mitgliederorganisationen haben gemeinsam Qualitätskriterien für den internationalen Jugendaustausch entwickelt, die die Basis ihres Zusammenschlusses im AJA bilden. Diese Qualitätskriterien beschreiben alle Aspekte, auf denen die Arbeit der AJA-Mitglieder basiert und sich seit Jahrzehnten bewährt. Durch ihre enge Zusammenarbeit und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch im AJA wahren die Mitglieder die Qualitätskriterien und verbessern sie fortwährend.

www.afs.de
AFS ist die größte und älteste Jugendaustauschorganisation weltweit. AFS ist gemeinnützig, arbeitet nicht-kommerziell und auf ehrenamtlicher Basis. AFS Deutschland bietet Schüleraustausch, Gastfamilienprogramme und Freiwilligendienste mit über 40 Ländern an. So will AFS Toleranz und Völkerverständigung fördern. AFS eine weltweite gemeinnützige Organisation mit Büros in über 60 Ländern. Über 120.000 Menschen engagieren sich weltweit ehrenamtlich für die AFS-­Idee. Mehr als 350.000 Gastfamilien und Jugendliche haben in den vergangenen 60 Jahren an den Programmen teilgenommen.

www.ef.de
Seit über vier Jahrzehnten leistet EF seinen Beitrag dazu, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern näher zusammenrücken und sprachliche, kulturelle und geographische Barrieren überwinden. Heute ist EF Education First einer der größten privaten Bildungsanbieter mit Büros und Sprachschulen in über 50 Ländern. Tätigkeitsfelder von EF sind Sprachreisen, Kulturaustausch, akademische Programme und Bildungsreisen.

www.eurovacances.de
Im Jahre 1979 wurde EUROVACANCES in Hamburg gegründet. Gegenstand der Tätigkeit von EUROVACANCES ist die Förderung internationaler Begegnungen. EUROVACANCES findet man inzwischen über 45 mal in Deutschland und über Partner weltweit in mehr als 15 Ländern. Die EUROVACANCES Youth Exchange gGmbH ist gemeinnützig und verfolgt demgemäß keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Erwirtschaftete Überschüsse werden überwiegend als Teilstipendien verwendet. Diese wiederum werden ausschließlich einkommensschwachen Familien zur Verfügung gestellt und sind von schulischen Leistungen unabhängig.

www.experiment-ev.de
Experiment e.V. zum Ziel gesetzt, den Austausch der Kulturen zu fördern und so zu gegenseitigem Verständnis und Respekt beizutragen. Seit 1932 ist Experiment e.V. aktiv, seit 1952 als gemeinnützige Organisation im Vereinsregister eingetragen. Experiment e.V. ist der deutsche Vertreter eines international agierenden Dachverbandes, der Federation Experiment in International Living. In der Hoffnung auf eine friedvollere Welt fühlt sich Experiment e.V. der Aufgabe verpflichtet, den Austausch von Menschen verschiedener Herkunft zu fördern. Auf der sehr übersichtlichen Homepage findet ihr viele gut sortierte Informationen rund ums Thema.

www.yfu.de
Als Austauschschüler in einem von 40 Ländern weltweit leben, für ein Jahr in eine andere Kultur eintauchen und einen neuen Blick auf die Welt gewinnen. Oder als Gastfamilie einen Jugendlichen aus einem von über 40 Ländern aufnehmen, zum Familienmitglied machen und dabei den eigenen Alltag völlig neu erleben. Schüleraustausch mit YFU bedeutet, Kulturen und Menschen in vielfältiger Weise näher zu kommen, neue Perspektiven zu entdecken und interkulturelle Verständigung zu fördern – betreut von einer gemeinnützigen Organisation, die seit 1957 in der Welt zu Hause ist. Das Deutsche YOUTH FOR UNDERSTANDING Komitee e.V. (YFU) organisiert und betreut weltweit langfristigen Schüleraustausch. Zusammen mit YFU-Organisationen in rund 50 Partnerländern setzt sich das Komitee für interkulturelles Zusammenleben und aktive Völkerverständigung ein. Jährlich entsendet YFU über 1.200 deutsche Schülerinnen und Schüler ins Ausland und nimmt rund 500 Jugendliche aus anderen Ländern in Deutschland auf.

www.ist-highschool.de
Das ist High School Programm bietet Highschool Aufenthalte in den USA, Neuseeland, Kanada, Australien, England und Irland an. Bewerben kann man sich für ein ganzes oder ein halbes High School Jahr. Auch Kurzaufenthalte von drei Monaten an einer Highschool bieten die Möglichkeit, Land und Leute kennen zu lernen sowie die Sprache in Englisch oder Französisch zu verbessern. Je nach gewähltem Land, Schule und Sprachen lassen sich die 3 Monate High School in die Ferienzeiten integrieren. Die Unterbringung während der 3 Monate High School erfolgt bei einer Gastfamilie.

www.team-highschool.de
Das team! High School Programm bietet Highschool Aufenthalte in den USA, Neuseeland, Kanada, Australien, England und Irland für Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 an. Aufenthalte sind mit einer Dauer zwischen 1 und 10 Monaten möglich.

www.give-highschool.de
Das GIVE Highschool Programm bietet Highschool Aufenthalte in den USA, Neuseeland, Kanada und Australien an. Seit vielen Jahren engagiert sich GIVE Highschool im Rahmen der internationalen Völkerverständigung für den Schüleraustausch. In einigen Ländern macht das GIVE Highschool Programm auch Kurzaufenthalte an einer Highschool möglich.

www.into-schueleraustausch.de
into Schüleraustausch organisiert bereits seit 1986 erfolgreich High-School Programme. Im Bereich Jugend- und Sprachreisen können sie sogar auf 30 Jahre Erfahrung zurückblicken. Inzwischen besuchen Jugendliche mit into Schüleraustausch unter anderem Schulen in den USA, England, Irland, Schottland, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, Brasilien, Italien, Spanien, Frankreich und Argentinien.

www.ayusa.de
AYUSA International ist eine Organisation zur Förderung des internationalen Kultur- und Bildungsaustausches. Sie ermöglicht es jungen Menschen, andere Kulturen und Sprachen durch Auslandsaufenthalte hautnah zu erleben und sich persönlich und professionell weiterzuentwickeln. Dazu werden Programme in den Bereichen High School, Au pair, Sprachreisen, Jobs und Praktika im Ausland angeboten.

www.schueleraustausch.info
Schüleraustausch.info bietet für Schüler und Schülerinnen ein Infoportal rund um das Thema Schüleraustausch in den USA, Kanada, England und Australien. Schüler und Schülerinnen finden hier Informationen zu den einzelnen
Ländern, Tipps zur Finanzierung und Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschschüler und Austauschschülerinnen.

www.schueleraustausch.net                                                                                                              Berät allgemein zum Schüleraustausch und zur Auswahl der geeigeneten Organisation. Ein unabhängiger Vergleichsrechner vergleicht über 1500 AustauschProgramme von mehr als 24 deutschen Austausch-organisationen. Die Seite listet Informationsveranstaltungen der einzelnen Organisationen und berät zum Auswahlgespräch.

www.schueleraustausch.de                                                                                                                  Hat das größte Forum zum Thema Schüleraustausch mit über 34.000 Beiträgen und sammelt Bewertungen und Erfahrungsberichte von ehemaligen Austauschschülern.

www.internat-england.com
internat-england.com bietet als Informationsplattform über Schüleraustausche in England und dient als Unterstützung bei der Schulsuche für Eltern und Schüler, die an einem Austausch in England interessiert sind.

Auslandsstudium & Bildung im Ausland

Während eines Auslandsstudiums lernt man neben dem Studium viel über die jeweilige Kultur und Sprache des Landes. Durch eine Berufsausbildung im Ausland habt ihr die Chance, eure Sprachkenntnisse zu verbessern und den Auslandaufenthalt mit einer beruflichen Qualifikation zu verbinden.

www.daad.de
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) e.V. ist eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen, fördert die internationalen Beziehungen der deutschen Hochschulen mit dem Ausland durch den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern und durch internationale Programme und Projekte, unterhält ein weltweites Netzwerk von Büros, Dozenten und Alumnivereinigungen (Absolventenorganisationen) und bietet Informationen und Beratung vor Ort. Des Weiteren ist DAAD eine Mittlerorganisation der Auswärtigen Kulturpolitik, der Hochschul- und Wissenschaftspolitik sowie der Entwicklungszusammenarbeit im Hochschulbereich. Mehr als 200 Programme und Projekte bieten für Interessierte aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, einen Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule Wirklichkeit werden zu lassen.

www.ef.de
Seit über vier Jahrzehnten leistet EF seinen Beitrag dazu, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern näher zusammenrücken und sprachliche, kulturelle und geographische Barrieren überwinden. Heute ist EF Education First einer der größten privaten Bildungsanbieter mit Büros und Sprachschulen in über 50 Ländern. Tätigkeitsfelder von EF sind Sprachreisen, Kulturaustausch, akademische Programme und Bildungsreisen.
Screenshot der Homepage www.interswop.comwww.interswop.com
Interswop Auslandsaufenthalte führt bereits seit 1991 als eines der ersten privaten Veranstalter in Deutschland Auslandsprogramme in Übersee durch. Interswop möchte seinen Kundinnen und Kunden flexible und maßgeschneiderte Programme in den attraktivsten Ländern anbieten. Das Angebot umfasst die Vermittlung und Durchführung von Auslandsaufenthalten von Studenten, Jungakademikern und jungen Berufstätigen zwecks Bildungs-, Fortbildungs- und Begegnungsaustauschen. Der Einbau des Teilnehmers in den Familien- und Berufsalltag des Gastgeberlandes soll eine optimale Integration und einen tieferen Einblick in die fremde Kultur gewährleisten. Durch die mehrmonatigen Aufenthalte sollen soziale Kontakte gefördert werden, die auch nach Beendigung des Programms Fortbestand haben.

www.aset.es
Die ASET ist ein gemeinnütziger Verein und führt seit über 20 Jahren eine zweisprachige interkulturelle Berufsausbildung durch. In Madrid werden Ausbildungen zum Industrie- und Bankkaufmann, in Barcelona zum Industrie-, Speditions- und IT-System-Kaufmann angeboten. Die ASET-Berufsbildungszentren sind weltweit als die ersten unabhängigen Auslandsberufsschulen von der KMK staatlich anerkannt worden. In den ASET-Berufsschulen wird nach den in Deutschland gültigen Lehrplänen unterrichtet. Die Abschlussprüfung gemäss der deutschen Ausbildungsordnung vor der "Auslandshandelskammer für Spanien" ist in Deutschland voll anerkannt. Das Ausbildungsangebot der ASET richtet sich an Jugendliche mit Migrationshintergrund und Jugendliche, die Europa-orientiert denken. Die ASET-Bewerber kommen sowohl aus Spanien als auch aus Deutschland. Voraussetzung ist allerdings, dass sie gute Deutsch- und Spanischkenntnisse mitbringen. Aufnahmevoraussetzung ist Abitur, Fachhochschulreife oder ein guter "Mittlere-Reife-Abschluss" evtl. mit Weiterqualifizierung, z.B. Höhere Handelsschule oder Berufsfachschule für Fremdsprachen. Interessenten aus Spanien benötigen das Bachillerato. Das ideale Alter liegt zwischen 18 - 22 Jahren.

http://www.auslandspraktikum-ratgeber.com/
Der Auslandspraktikum-Ratgeber bietet euch alle nützlichen Informationen zu Work an Travel, Praktikas und Freiwilligendienst überall auf der Welt.

Sprachreisen

Während einer Sprachreise lernt man nicht nur die Sprache des Landes besser kennen, sondern auch viel über die jeweilige Kultur des Gastlandes. Die Austauschprogramme dienen der Völkerverständigung und tragen dazu bei, die Akzeptanz und Toleranz der Völker füreinander zu stärken und gegenseitige Vorurteile abzubauen.

Wir haben für euch in den Weiten des Internets nach Anbietern gesucht und möchten euch diese kurz vorstellen. Außerdem gibt es ein aktuelles Testheft, welches die Sprachreisenanbieter genauer unter die Lupe nimmt. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Und wenn ihr Positives oder Negatives über eure eigene Sprachreise und den Anbieter zu berichten hab, teilt uns und anderen Sprachbegeisterten dies gerne per Kommentarfunktion mit.

www.ayusa.de
AYUSA International ist eine Organisation zur Förderung des internationalen Kultur- und Bildungsaustausches. Sie ermöglicht es jungen Menschen, andere Kulturen und Sprachen durch Auslandsaufenthalte hautnah zu erleben und sich persönlich und professionell weiterzuentwickeln. Dazu werden Programme in den Bereichen High School, Au pair, Sprachreisen, Jobs und Praktika im Ausland angeboten.

www.carpe.de
"carpe diem…nutzen Sie den Tag! Und nutzen Sie ihn nicht nur, sondern genießen Sie ihn auch: Mit einer Sprachreise kombinieren Sie das Nützliche mit dem Angenehmen, nämlich Lernen und Reisen." In den letzten 15 Jahren haben carpe diem Sprachreisen und TravelWorks über 70.000 zufriedene Kundinnen und Kunden auf Reisen geschickt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen jedes Jahr viele tausend Kilometer zurück, um Kursorte zu inspizieren und neue attraktive Angebote zu finden. Durch die Mitgliedschaft in nationalen und internationalen Qualitätsverbänden soll die Qualität garantiert werden.

www.dialog.de
Durch das aufgebaute internationale Netzwerk könnt ihr zwischen 22 Sprachen und 38 Ländern wählen. Ihr werdet von einem sachkundigen Beraterteam individuell und effizient beraten. Die DIALOG-Partnerschulen verbinden Erfahrung, Kompetenz und erstklassigen Service. Die Schulen sind jeweils von Vereinigungen und Landesverbänden akkreditiert, welche regelmäßig die Qualität und den Service überwachen.

www.ef.de
Seit über vier Jahrzehnten leistet EF seinen Beitrag dazu, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern näher zusammenrücken und sprachliche, kulturelle und geographische Barrieren überwinden. Heute ist EF Education First einer der größten privaten Bildungsanbieter mit Büros und Sprachschulen in über 50 Ländern. Tätigkeitsfelder von EF sind Sprachreisen, Kulturaustausch, akademische Programme und Bildungsreisen.

www.elsta-sprachreisen.de
ELSTA-Sprachreisen arbeitet, unabhängig ohne eigene Schulen, ausschließlich mit anerkannten Sprachschulen zusammen. Im engen Kontakt mit Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie den Partnerschulen wird das Kurs- & Freizeitprogramm überwacht und an der Optimierung des Angebots gearbeitet. Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch stehen als Sprachen für euch zur Auswahl.

www.esl.de
Eine Besonderheit im Angebot von ESL Sprachreisen sind die Familiensprachgrogramme in englischsprachigen Regionen der Welt sowie in Spanien und Frankreich. Für junge Menschen an der Schwelle ins Berufsleben können außerdem die Gap Year Programme, mit denen ESL Praktika und Volontariate im Ausland begleitet, interessant sein. Diese führen auf alle Kontinente der Erde, detailliertere Informationen sind auf der Website erhältlich.

www.experience-sprachreisen.de
Experience Sprachreisen konzentriert sich auf Reisen ins englisch-sprachige Europa, nach Irland, England und Malta. Eltern können auch gemeinsam mit ihrem Kind verreisen. Die Eltern-Kand-Sprachreisen sind für Kinder zwischen 7 und 19 Jahren buchbar.

www.interswop.com

Interswop Auslandsaufenthalte führt bereits seit 1991 als eines der ersten privaten Veranstalter in Deutschland Auslandsprogramme in Übersee durch. Interswop möchte seinen Kundinnen und Kunden flexible und maßgeschneiderte Programme in den attraktivsten Ländern anbieten. Das Angebot umfasst die Vermittlung und Durchführung von Auslandsaufenthalten von Studenten, Jungakademikern und jungen Berufstätigen zwecks Bildungs-, Fortbildungs- und Begegnungsaustauschen. Der Einbau des Teilnehmers in den Familien- und Berufsalltag des Gastgeberlandes soll eine optimale Integration und einen tieferen Einblick in die fremde Kultur gewährleisten. Durch die mehrmonatigen Aufenthalte sollen soziale Kontakte gefördert werden, die auch nach Beendigung des Programms Fortbestand haben.

www.lal-sprachreisen.de
LAL steht seit über 25 Jahren für Erfahrung und Kompetenz im Bereich Language And Leisure. Weit mehr als 15.000 Erwachsene und Jugendliche verbinden jährlich das Angenehme mit dem Nützlichen. In über 60 Sprachschulen auf fünf Kontinenten und in sieben verschiedenen Sprachen könnt ihr euren Sprachurlaub nach euren Wünschen gestalten. Mehr als 320.000 Reisende haben bereits mit LAL die Welt entdeckt.

www.linguland.com
Linguland bietet Sprachreisen und Sprachkurse im Ausland für Schüler und Erwachsene zu günstigen Preisen. Die Schulen werden persönlich besucht, um eine bestmögliche Beratung und wertvolle Insider-Tipps bieten zu können. Über 25.000 Kunden haben bisher von der bereits elfjährigen Erfahrung von Linguland profitiert. Englischkurse in England oder den USA, Sprachreisen nach Spanien oder Businesskurse in Kanada...

www.lingoschools.de
Lingoschools.de ist eine Art Suchmaschine und Bewertungsportal für Sprachschulen und Sprachreisen. Hier sind über 140 Sprachschulen in 29 Ländern weltweit zu finden. Anhand von Schülerbewertungen sowie Bildern und Videos zu den einzelnden Sprachschulen kann sich ein gutes Bild über jede Sprachschule gemacht werden. Bei der gewünschten Sprachschule kann dann direkt über das Portal zum Originalpreis der jeweiligen Schule gebucht werden.

www.lingusto.de
Über Lingusto lassen sich nicht nur verschiedene Reiseangebote direkt vergleichen; auch individuelle Angebote werden schnell und unverbindlich erstellt. Das Sprachreiseportal mit Sitz in Hamburg verfügt über einen großen Pool von renommierten Sprachreiseanbietern, sodass direkt das beste Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden kann. Lingusto bietet vielen jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse mithilfe von Sprachreisen zu verbessern: So werden die in den Kursen erlernten Kenntnisse direkt vor Ort angewandt, was die Sprachfähigkeit und das Selbstvertrauen der Lernenden noch zusätzlich stärkt.

www.nacel.de
Nacel bietet eine Vielzahl an individuellen Sprachprogrammen an, die den Weg durch eine fremde Grammatik, Ausspracheregeln und neue Vokabeln bahnen. Es werden Sprachreisen vermittelt mit den Reisezielen USA, Kanada, Australien, England oder Irland. Angebote bestehen für Schüler an einer High School, Assistenzlehrer für Deutsch als Fremdsprache innerhalb des Worktravel -Programms oder One-To-One-Unterricht bei einem persönlichen Dozenten vor Ort.

www.sprachreisen.de
Das umfangreiche Angebot der iST Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH umfasst neben Angeboten für Erwachsene auch Schülersprachreisen an Ferienorte weltweit, individuelle Sprachreisen für junge Entdeckerinnen und Entdecker sowie "Trendtours" für Jugendliche ab 16 Jahren nach Malta - Englisch lernen am Mittelmeer wird so zur angenehmen Ferienbeschäftigung.

www.sprachreisen-vergleich.de
Bildungsweb Media GmbH möchte mit seinem Informations- und Vergleichsportal Hilfestellung im Wirrwarr der Informationsangebote bieten. Hierzu bietet sie übersichtlich und klar strukturiert Informationen zu dem Thema Sprachreisen an.

www.sprachurlaub.de

Scherer Bildungsreisen bietet Sprachreisen für Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch an. Kursorte und Sprachschulen werden sorgfältig ausgewählt, um den Lernwilligen ein einmaliges Reiseerlebnis bieten zu können. Persönliche Beratung findet telefonisch oder per E-Mail statt. Die Palette der Reiseziele reicht von der trendigen Metropole bis hin zum attraktive Ferienort. Unabhängige Gutachter prüfen das Angebot im Rahmen der Mitgliedschaft im Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter e.V. (FDSV) regelmäßig.

www.studyglobal.net
Das Angebot umfasst Sprachreisen in 70 verschiedene Länder für Erwachsene, Berufstätige, Studierende, jugendliche und Kinder. Es wird ein Netzwerk aus Sprachschulen, Berufstrainings und Praktika geboten.

www.studylingua.de
StudyLingua bietet u.a. Sprachreisen und -kurse für Schüler_innen zwischen 8 und 18 Jahren an. Französisch- und Italienisch-Kurse führen die Teilnehmenden auch in die Schweiz. Daneben gehören Spanisch und Englisch zu den angebotenen Sprachen. Neben den klassischen Formaten bietet StudyLingua auch die Buchung von Sprach-& Sportcamps in Kanada, auf Malta und in Deutschland an.

www.team-sprachreisen.de
team! bietet Sprachreisen für Erwachsene, Schüler & Jugendliche in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch mit einem Sprachkurs an. Sprachen lernen im Ausland soll Spaß machen - deshalb bieten die renommierten Sprachschulen ein reichhaltiges Freizeitprogramm an.

www.lingualearnenglish.de
Linguaenglish bietet englische Sprachreisen nach Kanada, Malta, USA, Irland und England an. Ihr Fokus ist es, ihre Liebe zur Kulturenvielfalt und englischen Sprache mit ihren Gästen zu teilen.

www.superlearning.de
Superlearning ist ein Spezialveranstalter, der seit über 25 Jahren Sprachreisen für Schüler in Ländern wie zum Beispiel Großbritannien, Frankreich und Spanien anbietet.

www.querdenker-stipendium.com
Als erste Stipendien der QUERDENKER-Stipendien vergeben wir für Auslandspraktika, Sprachreisen und Arbeiten zum Thema deutsche Sprache an Schüler, Studenten, Auszubildende & weiterbildungsbereite Erwachsene 7 Teilstipendien im Gesamtwert von 5.000 € und suchen dazu geeignete Bewerber. Weitere Stipendien werden folgen.


www.sprachdirekt.de

Bei Sprachdirekt handelt es sich um einen Sprachreise-Anbieter, der ausschließlich qualitativ hochwertige Sprachschulen für die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch in seinem Angebot hat, welche allesamt über diverse Zertifizierungen verfügen. Charakteristisch ist außerdem die ausgezeichnete Betreuung sowohl im Vorfeld und während Ihrer Reise als auch im Nachhinein, um möglichst effektiv auf Wünsche und Anregungen einzugehen. Die hervorragenden Kundenbewertungen beweisen zudem die exzellente Qualität von Sprachdirekt in sämtlichen Bereichen.

www.Sprachreisenvergleich.de
Sprachreisenvergleich.de schafft durch einen Vergleich von über 1.300 Sprachreisen und entsprechenden Bewertungen eine sehr gute Übersicht bei der Suche nach einer Sprachreise.

 

www.Sprachreisen.info
Sprachreisen.info stellt in einem Ratgeberbereich (www.sprachreisen.info/Ratgeber-Sprachreisen.php) umfassende Informationen rund um das Thema Sprachreise bereit.

www.Auslandspraktikum.info
Das Fachportal Auslandspraktikum.info ist auf Praktika-Angebote im Ausland spezialisiert. Der Ratgeber (www.auslandspraktikum.info/Ratgeber/) informiert u.a. über Kosten und Finanzierung eines Auslandspraktikums.

Allgemeine Reisetipps


Lonely Planet
"Lonely Planet" bezeichnet eine Serie von Reiseführern, die besonders für junge Leute interessant ist, da man ihr viele Tipps entnehmen kann um auch mit wenig Geld möglichst viel von einem Land oder einer Stadt zu sehen. So findet man Beschreibungen von allen Sehenswürdigkeiten, Hostels, günstige Essensgelegenheiten oder Bars. Lohnenswert ist auch ein Blick in das Forum der Internetseite, wo man sich hilfreiche Hinweise von Reisenden für das eigene Abenteuer geben lassen kann.
www.lonelyplanet.de

Der Online-Auslandsberater

Du willst ins Ausland und weißt nicht, welche Möglichkeiten es gibt und wie du einen Aufenthalt finanzieren sollst? Anhand von sieben Fragen kann dir der Online-Auslandsberater die Chancen und Förderprogramme herausfiltern, die für dich in Frage kommen. Alle Angaben, die du eingibst, sind anonym. Alle Ausgaben des Systems sind programmneutral, trägerübergreifend und berücksichtigen insbesondere Förderprogramme und Stipendien.


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten