Jugendarbeit

Jugendarbeit hat die Aufgabe der allgemeinen Förderung von jungen Menschen.
Die Förderung richtet sich an alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, unabhängig von ihrer individuellen Bedürftigkeit, ihrer sozialen, ethnischen und kulturellen Zugehörigkeit und ihrer sexuellen Orientierung.
Darüber hinaus sollen Angebote so gestaltet sein, dass auch junge Menschen angesprochen werden, die aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, ökonomischen und sozialen Benachteiligungen oder Gefährdungen von Vereinzelung und Ausgrenzung bedroht sind. Dazu bemühen sich die Jugendfreizeiteinrichtungen u.a. ihre Räume barrierefrei zu gestalten.
Jugendarbeit wirkt präventiv, indem sie ein lebendiges, vielfältiges und anregendes Milieu schafft, in dem die selbstbildenden Potenziale von jungen Menschen, ihren Peer Groups und Familien entfaltet werden. Freundschaftsbeziehungen und die Anerkennung von Leistungen, die Zugehörigkeit zu Milieus mit hoher Beziehungsqualität und die Aneignung von Schlüsselkompetenzen gelten als zentrale unterstützende Faktoren der Persönlichkeitsbildung.

(Quelle: Handbuch Qualitätsmanagement der Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen, Berlin 2012)


Informationen zu Arbeitsfeldern der Jugendarbeit:

Gesetzliche Grundlage für die Jugendarbeit

Die gesetzliche Grundlage für die Jugendarbeit bildet der §11 des Sozialgesetzbuchs (SGB), Achtes Buch (VIII):

(1) Jungen Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.

(2) Jugendarbeit wird angeboten von Verbänden, Gruppen und Initiativen der Jugend, von anderen Trägern der Jugendarbeit und den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe. Sie umfasst für Mitglieder bestimmte Angebote, die offene Jugendarbeit und gemeinwesenorientierte Angebote.

(3) Zu den Schwerpunkten der Jugendarbeit gehören:

1. außerschulische Jugendbildung mit allgemeiner, politischer, sozialer, gesundheitlicher, kultureller, naturkundlicher und technischer Bildung,
2. Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit,
3. arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit,
4. internationale Jugendarbeit,
5. Kinder- und Jugenderholung,
6. Jugendberatung.

(4) Angebote der Jugendarbeit können auch Personen, die das 27. Lebensjahr vollendet haben, in angemessenem Umfang einbeziehen.
(Quelle: www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__11.html)

Zu empfehlen ist der Frankfurter Kommentar zum SGB VIII: Kinder- und Jugendhilfe von Johannes Münder, Jochem Baltz, Dieter Kreft, Thomas Lakies, Thomas Meysen, Roland Proksch, Klaus Schäfer, Gila Schindler, Norbert Struck, Britta Tammen und Thomas Trenczek.
5., vollständig überarbeitete Auflage 2006
Juventa Verlag Weinheim und München
Einen Blick ins Inhaltsverzeichnis kann man hier werfen:
http://tocs.ulb.tu-darmstadt.de/176992634.pdf.

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Der Offene Bereich in den Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen bietet einen niedrigschwelligen Zugang für Kinder und Jugendliche. Ein anregender und Sicherheit bietender Rahmen für die Begegnung von Kindern und Jugendlichen wird durch die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleistet.

Der Offene Bereich bezeichnet ein Angebot im Rahmen eines pädagogischen Konzeptes, das durch Offenheit, Zugänglichkeit, Geschlechtsbewusstheit und einen geringen Verpflichtungsgrad gekennzeichnet ist. Hier stehen Räume und Flächen bereit, die situativ durch Kinder und Jugendliche nutzbar sind. Dabei versteht sich der Offene Bereich als ein Aneignungs-, Erprobungs- und Selbstbestimmungsraum.

Kindern und Jugendlichen bietet der Offene Bereich einen Freiraum zur Entspannung und zum Relaxen. Er ist Treffpunkt um andere Jugendliche, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Einrichtung kennen zu lernen, ohne sich an Aktivitäten, Projekten o. ä. beteiligen zu müssen. Gleichwohl ermöglichen die Rahmenbedingungen und das Konzept des Offenen Bereiches, die Ressourcen und die Kreativität von jungen Menschen zu mobilisieren. Er ist damit auch ein "Brückenraum" zu eher strukturierten Angeboten.

Das pädagogische Handeln im Offenen Bereich ist durch eine "Haltung der Balance" gekennzeichnet. Unterschiedliche Anforderungen prägen dieses Handlungsfeld:
• einerseits offener Raum, andererseits Schutz für alle Nutzergruppen;
• einerseits Orientierung auf Zielgruppen, andererseits Freiwilligkeit und Offenheit;
• einerseits pädagogische Ziele, andererseits ein möglichst gering strukturiertes pädagogisches Setting und Raum zur Selbstorganisation;
• einerseits der Wunsch viele Nutzerinnen und Nutzer anzusprechen, andererseits die Herausforderung den Problemlagen einzelner Kinder und Jugendlicher gerecht zu werden.

Gerade im Offenen Bereich braucht es die Fähigkeit, unvoreingenommen die Sichtweisen und Interessen der jungen Menschen zu erkunden um aus teilweise unscharfen, diffusen Äußerungen dahinterliegende Wünsche und Motivationen zu ermitteln. Hiervon ausgehend werden Anregungen vermittelt und profilierte Angebote gemacht, die den Kindern und Jugendlichen zusätzliche Handlungsmöglichkeiten erschließen.

Der Offene Bereich stellt sich als ein vielgestaltiges Arbeitsfeld dar, das im Kontext unterschiedlicher Konzeptionen auch unterschiedlichen Charakter haben kann. Dimensionen dieser Arbeit sind u. a.:

• Der Offene Bereich als Begegnungs- und Kommunikationsraum: Hier treffen sich die Besucherinnen und Besucher der Einrichtung, hier werden Kontakte geknüpft, mitunter auch Konflikte ausgetragen. Im Offenen Bereich werden Rollen ausprobiert und soziale Rangordnungen konstruiert. Im Rahmen von Alltagskommunikation finden Kinder und Jugendliche hier einen geselligen Ort, an dem sie sich über für sie interessante Themen austauschen können.

• Der Offene Bereich als Arrangement von Lernfeldern: In den Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen insgesamt erwerben Kinder und Jugendliche Schlüsselkompetenzen, die ihre Handlungsmöglichkeiten erweitern. Neben den Gruppenangeboten und den Projekten trifft dies auch für den Offenen Bereich zu. Im Offenen Bereich entstehen Ideen, die dann in Gruppen und in Projekten weiterverfolgt werden. Die Gestaltung der Räume bietet den Besucherinnen und Besuchern Gelegenheit ihre Vorstellungen zu vergegenständlichen. Bei der Organisation von Veranstaltungen erwerben Kinder und Jugendliche weitere Fähigkeiten.

• Der Offene Bereich als Raum zum Spielen: Mit Gesellschaftsspielen aus Spielesammlungen, Interaktionsspielen bis hin zu geeigneten Computerspielen bietet der Offene Bereich Raum zum Spielen. Hierbei wird Geselligkeit gepflegt, Wissen angeeignet, der Umgang mit Sieg und Niederlage gelernt. Beim Spielen werden Regeln vereinbart und der Umgang mit ihnen geübt. In Interaktionsspielen befassen sich Kinder und Jugendliche mit Themen ihrer Lebenswelt.

Anregungsmilieu für jugendkulturelle Aktivitäten: Der Offene Bereich ist ein Aktionsfeld für
vielfältige jugendkulturelle Aktivitäten und Jugendszenen. Er ist zugleich Animationsfeld, Bühne
und Ort der Auseinandersetzung um Wertorientierungen.

• Nicht zuletzt ist der Offene Bereich für viele Kinder und Jugendliche ein erweiterter Familienraum, in dem sie Anerkennung, Zuwendung und Geborgenheit suchen. Die pädagogische Aufgabe liegt hier darin, das richtige Verhältnis zwischen Nähe und Distanz zu finden. Das Eingehen auf individuelle Problemlagen ist ebenso nötig wie die Bereitschaft, die Grenzen des eigenen Handlungsfeldes sowie die Schnittstellen zu anderen sozialen Diensten zu berücksichtigen.


(Quelle: QM-Handbuch Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen, Berlin 2012)

Außerschulische Jugendbildung

Außerschulische Jugendbildung soll junge Menschen befähigen, ihre jeweiligen Lebenszusammenhänge zu reflektieren sowie Kompetenzen zu erwerben, die sie selbständig und zugleich sozial und ökologisch verantwortlich und handlungsfähig machen. Außerschulische Jugendbildung bietet dazu Lernerfahrungen ohne schulische Zwänge und kommerzielle Interessen.
Außerschulische Jugendbildung reagiert auf die vielfältiger und umfangreicher gewordenen Lebens- und Interessenlagen von jungen Menschen mit einer breiten Palette an Themen und Methoden.
Im Zentrum der Angebote steht das Lernen durch Erfahrung, die reflektierte Aneignung der sozialen Umwelt auch durch die Entwicklung und Erprobung von Zukunftsentwürfen sowie der Erwerb sozialer Kompetenzen.
(Quelle: Fachkräfteportal Dresden, www.jugendinfoservice.de)

Inhaltliche Schwerpunkte außerschulischer Jugendbildung sind:

Sportorientierte Jugendarbeit
Kulturelle Kinder- und Jugendarbeit
Politische Bildung
Ökologische Bildung

Sportorientierte Jugendarbeit

Logo JNBSportorientierte Jugendarbeit fördert die Teamfähigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ermöglicht das spielerische Erlernen von Regeln und Werten. Sie stärkt das Selbstwertgefühl und die Frustrationstoleranz junger Menschen durch das Erleben von Erfolg und das Aushalten von Misserfolgen.

Junge Menschen erhalten im Sport die Möglichkeit im fairen Umgang ihre Kräfte zu messen, Toleranz zu üben und Aggressionen abzubauen. Dabei können sportliche Aktivitäten die Wahrnehmung von Gegner/innen im Spiel als Partner/innen unterstützen.

Soziales Lernen durch sportorientierte Jugendarbeit dient der Selbstorganisation, der Teilnahme und Integration von jungen Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und der Mitbestimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Gestaltung von Angeboten der sportorientierten Jugendarbeit.
(Quelle: QM-Handbuch Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen, Berlin 2012)

Sportorientierte Einrichtungen
Adressen von sportorientierten Einrichtungen sind in der Datenbank ProMix unter dem Einrichtungstyp "sportorientierte Jugendarbeit" zu finden.
Link: Datenbank ProMix auf jugendnetz-berlin.de

Lernort Stadion: Politische Bildung mit Fußballbezug
2009 von der Robert Bosch Stiftung initiiert, wird „Lernort Stadion – Politische Bildung an Lernzentren in Fußballstadien“ seit 2010 von uns in Kooperation mit der Bundesliga-Stiftung durchgeführt. Mittlerweile gibt es „Lernort Stadion“ bundesweit an zwölf Standorten: in Berlin, Bremen, Bielefeld, Bochum, Braunschweig, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Gelsenkirchen, Nürnberg, Kaiserlautern/Saarbrücken und Rostock. Die Methodensammlung zur Politischen Bildung mit Fußballbezug und weitere Infos zu "Lernort Stadion" findet ihr hier.

Politische Bildung

Kiste PolitikPolitische Bildung hat das Ziel Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die dabei helfen, sich im Prozess der demokratischen Willensbildung zu orientieren und ihn mitzugestalten.

Es gibt verschiedene Institutionen und Projekte, die im Feld der politschen Bildung agieren.
Hier eine Auswahl:

Bundeszentrale für politische Bildung
Die Aufgabe der Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Sie gibt u. a. das Jugendmagazin fluter heraus.
www.bpb.de

Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin
Als Bildungseinrichtung des Landes Berlin will die Landeszentrale dazu beitragen, politische, gesellschaftliche und historische Zusammenhänge besser sachlich beurteilen zu können und bei möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern der Bundeshauptstadt Bereitschaft wecken, verantwortlich Aufgaben in Staat und Gesellschaft wahrzunehmen.
www.berlin.de/lzpb


Informationsportal zur politischen Bildung
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online betreibt dieses Portal, um die Internet-Angebote der Zentralen für politische Bildung zusammenzufassen und einem breiten Internet-Publikum zur Verfügung zu stellen. Unter anderem werden die wichtigsten Informationen, Adressen und Angebote im Internet im Bereich Politik und Bildung erfasst, kommentiert und zur Verfügung gestellt.
www.politische-bildung.de


Berliner Jugendeinrichtungen mit Tätigkeitsfeld politische Bildung
In der Datenbank ProMix sind nach Auswahl der Kategorien "politische Bildung" oder "politische Jugendarbeit" Einrichtungen mit dem entsprechenden Arbeitsschwerpunkt zu finden.
Link: Datenbank ProMix auf jugendnetz-berlin.de

Kulturelle Kinder- und Jugendarbeit

Kiste KulturDie Begriffe Jugendkulturarbeit, kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen und kulturelle Jugendarbeit umfassen, bezogen auf Jugendfreizeiteinrichtungen, im Wesentlichen identische Ziele und Inhalte. Kulturelle Kinder- und Jugendarbeit zielt auf die aktive ästhetische Gestaltung im Rahmen von Angeboten wie Theater, Musik, Bildnerisches Gestalten oder Medienarbeit.
Sie ist prozessorientiert und auf die Partizipation von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet. Kulturelle
Bildung ist auch auf das Verhältnis unterschiedlicher Lebensweisen, auf das Zusammenleben und
die gegenseitige Beeinflussung unterschiedlicher Herkunftskulturen zu beziehen.
In den Jugendfreizeiteinrichtungen spiegelt sich die Vielfalt der Berliner Bevölkerung wieder. Die sich daraus ergebene Heterogenität, die Verschiedenheiten und Ähnlichkeiten von Menschen aus unterschiedlichen Herkunftskulturen sind Gegenstand einer lebensweltbezogenen Jugendarbeit.
(Quelle: QM-Handbuch Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen, Berlin 2012)


Weitere Informationen zum Thema:
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. ist eine fachpolitische Dachorganisation. Sie vertritt etwa 37 Arbeitsgemeinschaften und große Träger – damit ca. 400 Einrichtungen der Jugendkulturarbeit.



Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung

OKubinaut Logob Kulturinstitution, Schule, Kita, Künstler oder Künstlerin, Jugendkultureinrichtung, Musikschule, Sozialverein oder Bürgerinitiative: Kubinaut ist der Treffpunkt für Kulturelle Bildung in Berlin.

Kubinaut ist sowohl online als auch offline bei der Arbeit unterstützend. Mit einem Magazin werden interessante Termine, Veranstaltungen und Dokumentationen vorgestellt. Eigene Ideen und Projekte können eigenständig mit Foto-, Video- oder Audioinhalten präsentiert und Veranstaltungen und Termine promotet werden. Zudem werden regelmäßige Partnerbörsen veranstaltet und Hilfestellungen für alles, von der Finanzierung hin zur professionellen Präsentation von Projekten angeboten.
Alle Berliner Akteure und Akteurinnen sind eingeladen, ein Teil von www.kubinaut.de zu werden.
Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH in enger Kooperation mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. und wurde auf Grundlage der Erfahrungen und Inhalte der Datenbank Kulturelle Bildung und des Blogs – Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung entwickelt.

 

"Jugendkultur bewegt - Partizipation mit Kultureller Bildung"

Mit dem 1. Oktober 2013 ist die LKJ Berlin e.V. Träger des zweijährigen Projekts „Jugendkultur bewegt – Partizipation mit Kultureller Bildung“. Das von Aktion Mensch geförderte Vorhaben wendet sich an Jugendliche im Sekundarschul-Alter I+II, beim Einstieg in die Berufsausbildung und im Übergangssystem. Es bedient sich der noch wenig bekannten aber zukunftsweisenden Methode “Barcamp”, die zeitgemäß auf das wachsende Interesse an und die steigende Nutzung von digitalen Medien reagieren kann, um Jugendlichen mehr Einflussnahme zu ermöglichen und neue Räume zu schaffen.

Die Kombischulung zur Methode JugendBarCamp richtet sich zum einen an Akteure der außerschulischen Bildung in Berlin, die die Umsetzung des Projekts “Jugendkultur bewegt” in den Berliner Bezirken mitbegleiten. Zum anderen nimmt die Kombischulung Jugendliche in den Blick, die bereits in den Jugendkulturzentren oder Medienkompetenzzentren aktiv sind oder auch generell an der Durchführung eines JugendBarcamp beteiligt sein wollen.
Auf YouTube befindet sich auch ein Imagefilm zur Kombischulung.

Jugendkulturzentren in bezirklichen Bildungsnetzwerken
Ziel der Arbeit der Jugendkulturzentren ist es, über Strukturbildung, Qualifizierung, Profilierung und Stärkung bezirklicher Bildungsnetzwerke, kulturelle Bildungsangebote zu verstetigen und gemeinsame Bildungsstrategien sowie nachhaltige Konzepte regional und landesweit zu entwickeln und zu verankern.
Darüber hinaus sollen praktische Kooperationsmodelle gefördert werden, die die Möglichkeiten und Ressourcen der bezirklichen Netzwerke der kulturellen Bildung nutzen. Die am Projekt beteiligten bezirklichen Jugendkulturzentren werden hier unterschiedliche Akzente („Jugendkultureller Ratschlag“ in den Bezirken, Lange Nacht der Jugendkulturen, Jugendkultur-Karawane, Jugend mixxt die Oper, Kulturhaus in Jugendregie usw.) setzen. Ein gemeinsamer praktischer Schwerpunkt liegt im Projektverlauf auf der Öffnung von Räumen und Ressourcen für eigenständige ästhetisch-gestaltende Aktivitäten von Jugendlichen und Initiativgruppen.

Von Malerei bis Multimedia - Eine ART Broschüre

Eine Broschüre, in der mehr als 140 Kinder- und Jugendfreizeitstätten, Jugendkunstschulen, Kultur- und Medienzentren zu finden sind, die das Interesse junger Menschen an den verschiedenen Bereichen Bildender Kunst aufnehmen und mit qualifizierter Anleitung fördern.

Ökologische Bildung

Kiste ÖkoEin zentrales Thema der außerschulischen Jugendbildungsarbeit ist die Ökologie. Zahlreiche Projekte, Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildungen beschäftigen sich damit.

Jugendorganisationen
Informationen zu Jugendorganisationen, die sich für die Belange der Umwelt engagieren findet ihr im Bereich Engagement/Mitmachen aber wo? auf jugendnetz-berlin.de.

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
Eine besondere Form der ökologischen Bildung stellt das FÖJ dar. Es bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit sich aktiv im Umweltschutz zu engagieren. Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr im Bereich Engagement/Freiwilligendienste hier auf dem Portal.

Jugendverbandsarbeit

Logo Landesjugendring BerlinEin Jugendverband ist eine eigenständige Organisation von Kindern und Jugendlichen mit einem demokratisch strukturierten Aufbau. Ein Jugendverband verfolgt das Ziel, die Interessen seiner Mitglieder in der Gesellschaft zu vertreten und fördert durch eine vielfältige Bildungsarbeit (d. h. Jugendverbandsarbeit) die Herausbildung einer persönlichen Identität und Werteorientierung junger Menschen.

Der Landesjugendring ist der Zusammenschluss der Jugendverbände und Jugendorganisationen im Land Berlin, die sich dem Recht junger Menschen verpflichtet sehen, ihr Leben selbst zu gestalten und deshalb auch in allen gesellschaftlichen, politischen und sozialen Fragen mitzubestimmen.

Der Landesjugendring und seine Mitglieder stehen ein für eine nachhaltige Kinder- und Jugendarbeit im Land Berlin, Mitbestimmung und Partizipation in allen gesellschaftlichen, politischen und sozialen Bereichen, selbstbestimmte und selbstorganisierte Jugendarbeit innerhalb demokratischer Strukturen, ehrenamtliches Engagement und Parteilichkeit und Werteorientierung.

Kontakt
Landesjugendring Berlin e. V.
Obentrautstr. 57                                                                                                                               10963 Berlin
Tel.: 211 82 64
Fax: 211 66 87
info@ljrberlin.de  
www.ljrberlin.de

Zu den Mitgliedern gehören:
Für Detailangaben (Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw.) bitte auf den Namen des Jugendverbandes klicken.

 
Träger
Homepage
 
Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) www.asj-berlin.de Detail
Berliner Jugendfeuerwehr www.berliner-jugendfeuerwehr.org Detail
Berliner Jugendrotkreuz DRK-Landesverband Berliner Rotes Kreuz www.jrk-berlin.de Detail
Bezirksjugendring Mitte Detail
Bund der Deutschen Kath. Jugend (BDKJ) www.bdkj-berlin.de Detail
Bund Deutscher PfadfinderInnen LV Berlin e. V. www.bdp-berlin.org Detail
BUNDjugend Berlin http://berlin.bundjugend.de Detail
CVJM Ostwerk e. V. www.cvjm-ostwerk.de Detail
Deutsche Esperanto-Jugend e. V. www.esperanto.de/dej/bero Detail
Deutsche Jugend aus Russland - Berlin e. V. (DJR) www.berlin-djr.de Detail
Deutsche Schreberjugend LV Berlin e. V. www.schreberjugend-berlin.de Detail
DGB-Jugend Berlin-Brandenburg www.dgb-jugend-bb.de Detail
Ev. Jugend Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz www.ejbo.de Detail
jubel³ www.jubel3.de Detail
Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen LV Berlin e. V. www.djo-regenbogen.de Detail
jugendnetzwerk::lambda Berlin-Brandenburg e. V. www.lambda-bb.de Detail
Jugendwerk der Ev. Freikirchen in Berlin www.gjw-bb.de/ueber-uns/jugendwerk Detail
JungdemokratINNen/Junge Linke LV Berlin www.jungdemokraten.de Detail
Junge Briefmarkenfreunde Berlin e. V. www.dphj-berlin-brandenburg.de Detail
Junge Europäische Bewegung Berlin Brandenburg e. V. www.junge-europaeische-bewegung.de Detail
Junge Humanist_innen LV Berlin e. V. www.juhu-berlin.de Detail
Junge Presse Berlin e. V. (JPB) www.jpb.de Detail
Kinderring Berlin e. V. www.kinderring-berlin.de Detail
Landesjugendwerk im AWO LV Berlin e. V. www.landesjugendwerk-berlin.de Detail
Landesschüler*innenvertretung Berlin www.lsv-berlin.de Detail
Naturfreundejugend Berlin e. V. www.naturfreundejugend-berlin.de Detail
Naturschutzjugend www.naju-berlin.de Detail
Pfadfinderbund Weltenbummler www.pfadfinder-berlin-brandenburg.de Detail
Ring Deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände AG Berlin-Brandenburg e. V. www.rdp-bbb.de Detail
SJD - Die Falken LV Berlin www.falken-berlin.de Detail
Sportjugend im Landessportbund Berlin e. V. www.sportjugend-berlin.de Detail
THW-Jugend Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt e. V. i. Gr. www.thw-jugend-bebbst.de Detail
         
32 Trägerdatensätze
 

Jugendbildungsstätten

Die nachfolgend aufgeführten Jugendbildungsstätten sind Einrichtungen der Jugendarbeit, die ein eigenes Programm anbieten und bei Gastbelegungen das Programm der Gastgruppe unterstützen. Sie verfügen deshalb über eigenes pädagogisches Personal. Tagungsräume sowie Wirtschaftsräume sind vorhanden.

In Kursen, Seminaren, Tagungen oder Lehrgängen bieten Jugendbildungsstätten die Möglichkeit zur Information über Belange der Jugendarbeit und zur Auseinandersetzung mit Fragen und Problemen Jugendlicher. Die besondere Aufgabe dieser Einrichtungen liegt in der Aus- und Fortbildung insbesondere von ehrenamtlichen Jugendleitern. Jugendbildungsstätten sind in der Regel auch für Schullandheimaufenthalte geeignet.

Die Liste ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über  www.promix-online.de möglich.

Für Detailangaben (Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw.) bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.

 
Projektname
Ort
Bezirk/Kreis
 
Bildungsstätte der Sportjugend Berlin 14053 Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
DGB-Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin 16837 Flecken Zechlin Ostprignitz-Ruppin Detail
Helmut Gollwitzer-Haus - Bildungsstätte 15838 Zossen OT Wünsdorf Teltow-Fläming Detail
Jugendbildungsstätte Haus Kreisau 14089 Berlin Spandau Detail
Jugendbildungsstätte Kaubstraße e. V. 10713 Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein 16356 Werneuchen OT Werftpfuhl Barnim Detail
Stiftung wannseeFORUM 14109 Berlin Steglitz-Zehlendorf Detail
ver.di JugendBildungsstätte Berlin-Konradshöhe e. V. 13505 Berlin Reinickendorf Detail
 

Internationale Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit hat nicht nur den Sinn, individuelle Lernerfahrungen und individuell verwertbare internationale Kompetenzen zu vermitteln. Sie hat auch eine weiterreichende jugendpolitische Dimension, indem sie fachlichen Austausch und transnationale Zusammenarbeit ermöglicht und damit zur Fortentwicklung der Jugendarbeit und Jugendhilfe in den beteiligten Ländern beiträgt. Und nicht zuletzt ist Internationale Jugendarbeit stets eingebunden in den Zusammenhang auswärtiger Beziehungen und der damit verfolgten gesamtpolitischen Zielsetzungen.

Auf Grund der besonderen Lage der Bundesrepublik Deutschland war es von Anfang an das gemeinsame Bestreben von Bund, Ländern und Kommunen wie auch vieler freier Träger, nach den tiefen Erschütterungen, die der Krieg verursacht hatte, möglichst vielfältige Jugendbeziehungen zuerst mit den europäischen Nachbarn, dann aber auch mit vielen anderen Staaten aufzubauen. Der Versöhnung und Verständigung den Weg zu bereiten, Vertrauen zu schaffen und freundschaftliche Beziehungen anzubahnen, war das vorrangige Ziel.
Unterdessen ist dieser Aspekt angesichts der veränderten politischen Rahmenbedingungen in den Hintergrund getreten. Die fortschreitende europäische Integration, die rasch sich entwickelnde Kooperation mit den Staaten Mittel-, Ost- und Südosteuropas und die zunehmende weltweite Verflechtung erfordern eine Neubestimmung der Schwerpunkte Internationaler Jugendarbeit sowohl in Hinsicht auf Ziele und Inhalte wie auch im Blick auf die verschiedenen Partnerregionen.

Hervorzuheben im Feld der Internationalen Jugendarbeit ist die Internationalen Jugendbegegnung. Diese ist inhaltlichen Zielen verpflichtet und unterscheidet sich damit von einer touristisch ausgerichteten Aktivität.

Diese Ziele lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:
• Förderung von Verständnis, Zusammenarbeit (verstehen und wahrnehmen anderen Denkens, Fühlens und Handelns) und Toleranz, um Fremdenfeindlichkeit und nationalem Egoismus entgegenzuwirken.
Dies schließt die Mitverantwortung junger Menschen für die Sicherung und Ausgestaltung des Friedens und für mehr Freiheit und soziale Gerechtigkeit in der Welt ein.
• Förderung des Erwerbs interkultureller Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit.
• Förderung des Bewusstseins und der aktiven Wahrnehmung einer europäischen Bürgerschaft, die sich als Teilaspekt und nicht als Gegensatz zum »Eine Welt Gedanken« versteht.
• Erweiterung des schulisch und beruflich orientierten Lernens zur Entwicklung internationaler Kompetenz.
• Förderung der internationalen Begegnung als Praxisfeld für jugendspezifische Freizeitgestaltung und Jugendkultur.
(Quelle: Leitlinien der Internationalen Jugendpolitik und Jugendarbeit von Bund und Ländern, Weimar 2001)


Weitere Informationen zum Thema:


Leitlinien der Internationalen Jugendpolitik und Jugendarbeit von Bund und Ländern (Jugendministerkonferenz Mai 2001)

Eckpunkte Internationale Jugendpolitik des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (September 2009)

Internationale Jugendarbeit: Hinweise zur Förderung (Kinder- und Jugendplan des Bundes)

Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. (IJAB)

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Deutsch-Polnisches Jugenwerk

Deutsch-Israelisches Jugendwerk 

Deutsch-Tschechisches Jugendwerk 

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch


Die Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Berlin und Brandenburg

Screenshot von euroBBa.de

Mit der EU-Jugendstrategie haben sich 2009 alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erstmals auf eine einheitliche kohärente Jugendpolitik in der EU geeinigt. Der Leitgedanke dabei ist, mehr Chancengerechtigkeit für alle jungen Menschen im Bildungswesen und auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen sowie das gesellschaftliche Engagement, die soziale Eingliederung und die Solidarität aller jungen Menschen in Europa zu fördern.

Bund und Länder, die in gemeinsamer Verantwortung die EU-Jugendstrategie in Deutschland umsetzen, verfolgen das Ziel, Impulse aus der europäischen Zusammenarbeit im Jugendbereich aufzunehmen und diese zu einem wichtigen Motor für die Qualifizierung von Praxis und Politik der Kinder- und Jugendhilfe zu machen.
In Deutschland haben sich Bund und Länder auf drei zentrale Themenfelder geeinigt:
- Sichtbarmachung und Anerkennung von nicht-formellen Bildungsprozessen in der Jugendarbeit
- Jugendbeteiligung und Partizipation
- gelingende Übergänge von Schule in Ausbildung in Beruf

Für Berlin und Brandenburg gestaltet die Stiftung Demokratische Jugend ein Portal zum Thema:
www.euroBBa.de

Und einen Facebook-Auftritt:
www.facebook.com/eurobba

Kinder- und Jugendschutz

Das Anliegen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes ist es:
- Junge Menschen befähigen, sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen
- Junge Menschen zu Kritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie zur Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen zu führen
- Eltern und andere Erziehungsberechtigte befähigen, Kinder und Jugendliche vor gefährdenden Einflüssen zu schützen.
(Quelle: jugendinfoservice.de)

Wir haben auf jugendnetz-berlin.de Informationen zu zwei Schwerpunkthemen des Kinder- und Jugendschutz bereit gestellt:


- Informationen zum Kinderschutznetzwerk Berlin (u.a. Beratungs- und Hilfsangebote, Adressen, Prävation).
- Informationen zum Kinder- und Jugendschutz im Internet (Links, Ratgeber, Broschüren)

Jugendförderungen in Berlin

Die Jugendförderung (Allgemeine Förderung junger Menschen und Familien) hält Leistungen für die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen und für die außerschulische Bildung bereit.
Ziel ist die Förderung junger Menschen und ihrer Familien.

Zu den Leistungen gehören:
- Ahndung von Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz - Ferienfreizeiten - Internationale Jugendbegegnungen
- Jugendhäuser/Jugendfreizeiteinrichtungen
- Abenteuerspielplätze - Jugendberatungsstellen
Die Liste ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über www.promix-online.de möglich.

 
Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Abt. Jugend, Familie, Schule, Sport und Umwelt
Jugendamt - Jugend- und Familienförderung

Fehrbelliner Platz 4
10707 Berlin
(030)90 29-151 00
(030)90 29-275 35
dieter.schneider@charlottenburg-wilmersdorf.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Abt. Familie, Gesundheit und Personal
Jugendamt - Kinder- und Jugendförderung

Frankfurter Allee 35/37
10247 Berlin
(030)902 98-43 18
(030)902 98-42 23
Jugendfoerderung@ba-fk.berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Lichtenberg
Abt. Jugend und Gesundheit
Jugendamt - Kinder- und Jugendförderung

Große-Leege-Str. 103
13055 Berlin
(030)902 96-51 45
(030)902 96-51 41
kerstin.nieber@lichtenberg.berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Abt. Jugend und Familie
Jugendamt

Riesaer Str. 94
12627 Berlin
(030)902 93-41 01
(030)902 93-41 05
jugendamt@ba-mh.verwalt-berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Mitte
Abt. Jugend, Schule und Sport
Jugendamt - Fachsteuerung Jugend- und Familienförderung

Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin
(030)90 18-231 06
(030)90 18-231 13
uwe.beckmann@ba-mitte.berlin.de
www.berlin-mitte.de

Name


Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Neukölln
Jugend und Familie - Jug FS 3.1 Jugendförderung

Britzer Damm 93
12347 Berlin
(030)902 39-23 63 / (030)68 08 68 41
(030)902 39-45 46
team@neukoelln-jugend.de
www.neukoelln-jugend.de

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Pankow
Abt. Jugend und Facility Management
Jugendamt - Fachdienst 1 - Allgemeine Förderung von jungen Menschen und Familien

Berliner Allee 252-260
13088 Berlin
(030)902 95-72 61
(030)902 95-72 78
christa.viezens@ba-pankow.berlin.de
www.jugendportal-pankow.de

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Reinickendorf
Abt. Jugend, Familie und Soziales
Jugendamt - Jugendförderung

Eichborndamm 215-239
13437 Berlin
(030)902 94-23 36
(030)902 94-60 07
Jugendamt@reinickendorf.berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Spandau
Abt. Jugend, Bildung, Kultur und Sport
Jugendamt - Allgemeine Förderung von jungen Menschen und Familien

Klosterstr. 36
13581 Berlin
(030)902 79-34 36
(030)902 79-66 04
jugfam@ba-spandau.berlin.de
www.berlin.de/ba-spandau/verwaltung/abt/jf

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Abt. Jugend, Gesundheit, Umwelt und Tiefbau
Fachreferat Planung u. Steuerung der Jugendarbeit und der Hilfen zur Erziehung

Kirchstr. 1/3
14163 Berlin
(030)902 99-51 85 / (030)902 99-45 95
(030)902 99-33 74
jugendamt.fr1@ba-sz.berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Abt. Jugend, Ordnung, Bürgerdienste
Jugendamt - Fachleitung Jugendförderung

Breslauer Platz (Dienstgebäude)
10820 Berlin
(030)902 77-60 16
(030)902 77-35 35
Manfred.Schulz@ba-ts.berlin.de
zum Internetauftritt

Name



Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Bezirksamt Treptow-Köpenick
Abt. Jugend
Jugendamt

Hans-Schmidt-Str. 10
12489 Berlin
(030)902 97-49 23
(030)902 97-51 31
eberhard.fischel@ba-tk.berlin.de
zum Internetauftritt

Name

Anschrift

Telefon
Fax
E-Mail
Homepage

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Bernhard-Weiß-Str. 6
10178 Berlin
(030)90 227-50 50 / (030)90 227-7
(030)90 227-50 01
briefkasten@senbwf.berlin.de
http://www.berlin.de/sen/bjw/

 

Qualitätshandbuch der Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen

Im Handbuch zum Qualitätsmanagement (QM-Handbuch) wird die Qualität des Arbeitsfeldes der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen transparent und nachvollziehbar beschrieben. Das QM-Handbuch bildet eine Grundlage zur fortlaufenden Qualitätsentwicklung.
Herausgegeben wird das QM-Handbuch von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Das Handbuch im PDF-Format - 3. überarbeitete Auflage 2012 - ist zu finden unter: www.berlin.de

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Berlin (Adressen)

Cover Broschüre Wo ist was losIn der Broschüre "Wo ist was los!" findest du mehr als 600 Berliner Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Musik- und Jugendkunstschulen, Schülerclubs, Beteiligungsprojekte, Familien- und Jugendbildungsstätten, Jugendberatungsstellen, überbezirkliche Jugendfreizeiteinrichtungen und Träger sowie Jugendverbände.

Wo ist was los! ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Landesjugendamt Berlin entstanden ist.

Die Broschüre (7. überarbeitete Auflage) ist im Februar 2011 erschienen und liegt in den Bürgerämtern der Bezirke sowie im Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft aus. In der Onlinedatenbank stehen alle aktualisierten Einträge zur Verfügung.

Die Broschüre Wo ist was los! gibt es hier auch als PDF-Datei zum Download. (632 KB)


Die Aktualisierung der Adressdaten ist über www.promix-online.de möglich.


 

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:

 

ProMix-Datenbanken: Angebote für Kinder und Jugendliche

ProMix-Datenbanken: Angebote für Kinder und Jugendliche

ProMix ist ein Datenbankprojekt der Stiftung Demokratische Jugend und gibt Auskunft zu Projekten, Trägern und Angeboten der Jugendhilfe in Berlin. Die Onlineversion dieser Datenbank befindet sich im Internet unter www.promix-online.de.

Tanz, Theater, Spiel & Zirkus - Applaus, Applaus!

Ein Wegweiser für Kinder und Jugendliche in Berlin

ProMix ist ein Datenbankprojekt der Stiftung Demokratische Jugend und gibt Auskunft zu Projekten, Trägern und Angeboten der Jugendhilfe in Berlin. Die Onlineversion dieser Datenbank befindet sich im Internet unter www.promix-online.de.

Cover Applaus, Applaus!

Ihr sucht eine Theatergruppe, um neue Rollen auszuprobieren? Ihr sucht nach Tanz-Workshops? Streetdance, Jazzdance oder doch eher Tanzfolklore? Ihr wolltet schon immer mal im Zirkus ausftreten?

Dann ist "Applaus, Applaus - Tanz, Theater, Spiel und Zirkus selbermachen" genau das richtige für euch. Hier findet ihr - geordnet nach Bezirken - zahlreiche Adressen von Einrichtungen, die Theaterworkshops, Tanzkurse, Zirkusgruppen oder auch Darstellendes Spiel für Kinder und Jugendliche anbieten.

Applaus, Applaus ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V. und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft entstanden ist.

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:
(Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.)

Freizeiteinrichtungen - Wo ist was los!

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Berlin

Junge Bands - Dschungel Info

Wegweiser für junge Bands in Berlin

Cover Dschungel Info

Ihr sucht einen Proberaum? Ihr sucht ein Tonstudio, wo ihr möglichst kostengünstig ein Demo aufnehmen könnt? Ihr sucht für den ersten Auftritt eurer Band einen Saal, der auch über eine technische Ausstattung - PA und Licht - verfügt? Ihr sucht nach Workshops - egal ob es um das Erlernen eines Instrumentes geht oder um DJing und Rap? Ihr sucht Gleichgesinnte, mit denen ihr eine Band gründen könnt?

Bandräume, Auftrittsmöglichkeiten, Kontakt zu anderen Musikern und mehr findet ihr bei Dschungel Info. Es bietet euch eine Übersicht über die Angebote, die Berliner Jugendeinrichtungen für musikinteressierte Jugendliche organisieren bzw. bereit halten.

Dschungel Info ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V., der LAG Populäre Musik/Kultur e. V. und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Landesjugendamt Berlin entstanden ist. Die Broschüre (4. überarbeitete Auflage, 2009) ist bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V. und der Stiftung Demokratische Jugend erhältlich.

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:
(Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.)

Mädchenangebote - Berta

Berta - Die Berliner Taschenwegweiserin für Mädchen

Cover Berta

Berta gibt einen Überblick über die Einrichtungen der Berliner Kinder- und Jugendarbeit, die sich in ihrer Gesamtheit oder mit einzelnen Maßnahmen an Mädchen richten. Die Berliner Taschenwegweiserin informiert über den Mädchentreff im Kiez, unterstützt bei der Auswahl des passenden Freizetangebots im Nachbarbezirk oder hilft bei der Suche nach dem spezifischen Beratungsangebot bei konkreten Fragen und Problemen.
Berta enthält wichtige Notdienste, Migrationsdienste und Beratungsstellen.

Berta ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Landesjugendamt Berlin entstanden ist.

Die Broschüre (2. überarbeitete Auflage) ist im Oktober 2012 erschienen und ist im Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung erhältlich. In der Onlinedatenbank stehen alle aktualisierten Einträge zur Verfügung.

Die Aktualisierung der Adressdaten ist über www.promix-online.de möglich. 

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:
(Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.)

Flimmern und Rauschen

Angebote für Kinder und Jugendliche in Berlin

Cover Flimmern und Rauschen

Flimmern und Rauschen ist eine Zusammenstellung von Freizeitangeboten aus den Bereichen aktive Video- und Audioarbeit, Film und Fotografie sowie Computer und Multimedia.

Von der Kamera über Studioproduktionen bis hin zur 3 D Animation, vom Fotolabor bis zu digitaler Bildbearbeitung; vom digitalen Sampling bis zu CD-Produktionen, von der Computerspielberatung über Mailboxen und nternetchats bis hin zu Videokonferenzen - die Angebote sind umfangreich und bunt.

Flimmern und Rauschen ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Landesjugendamt Berlin und mit freundlicher Unterstützung der LKJ Berlin e. V. entstanden ist.

Die Broschüre (2. überarbeitete Auflage) ist im Februar 2011 erschienen und liegt in den Bürgerämtern der Bezirke sowie im Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung aus. In der Onlinedatenbank stehen alle aktualisierten Einträge zur Verfügung.

Die Broschüre Flimmern und Rauschen gibt es hier als PDF- Datei zum Download.

Die Aktualisierung der Adressdaten ist über www.promix-online.de möglich.

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:
(Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.)

Von Malerei bis Multimedia - Eine ART Broschüre

eine ART Broschüre

Cover Eine ART Broschüre

Von Malerei bis Multimedia - Angebote für Kinder und Jugendliche in Berlin

Die Angebote im Bereich Kunst reichen von klassischen künstlerischen Ausdrucksformen bis zu neuesten Trends aus Streetart und Multimedia. Von A wie Audio-Werkstätten bis Z wie Zeichnen findet in der ART-Broschüre jede und jeder Jugendliche das Angebot, das sie oder er schon lange gesucht hat.

Die ART-Broschüre ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend, die in Zusammenarbeit mit derLandesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V. und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft entstanden ist.

Die Broschüre (2. überarbeitete Auflage) ist im Oktober 2012 erschienen und ist im Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung erhältlich. In der Onlinedatenbank stehen alle aktualisierten Einträge zur Verfügung.

Die Aktualisierung der Adressdaten ist über www.promix-online.de möglich. 

Onlinedatenbank ProMix Berlin:

Wähle einen Bezirk aus und/oder gib einen Suchbegriff ein:
(Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.)

Jugendberatungsstellen in Berlin

Sucht- und Drogengefährdung

Die Liste ist eine Auskopplung aus der Adressdatenbank ProMix-Online Berlin des InfoService derStiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über www.promix-online.de möglich.

Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.

 
Projektname
PLZ
Bezirk
Einrichtungstyp
 
LogIn - Jugend- und Suchtberatung 10585 Charlottenburg-Wilmersdorf Beratungsstelle Detail
Café-Pavillon 10245 Friedrichshain-Kreuzberg Beschäftigungsprojekt Detail
Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Präventionsprojekt Detail
Fixpunkt 10999 Friedrichshain-Kreuzberg Mobile Angebote Detail
Hilfe für Straßenkinder - Straßenkinderakademie 10245 Friedrichshain-Kreuzberg Mobile Angebote Detail
Jugendhilfestation Kreuzberg 10997 Friedrichshain-Kreuzberg Hilfen zur Erziehung Detail
Kontaktstelle SKA 10999 Friedrichshain-Kreuzberg Anlaufstelle Detail
Misfit - Drogen- und Suchtberatung 10997 Friedrichshain-Kreuzberg Beratungsstelle Detail
Onlineberatung des Drogentherapie-Zentrums Berlin 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Onlineangebot Detail
Suchtberatung Friedrichshain 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Beratungsstelle Detail
Synanon - Leben ohne Drogen 10963 Friedrichshain-Kreuzberg Selbsthilfeinitiative Detail
Tischlerei / Ausbildungswerkstatt 10961 Friedrichshain-Kreuzberg Beschäftigungsprojekt Detail
Integrative Suchtberatung Lichtenberg 10317 Lichtenberg Beratungsstelle Detail
Kontakt- und Begegnungsstätte für Suchtkranke "enterprise" 10317 Lichtenberg Anlaufstelle Detail
Krisenhaus 13053 Lichtenberg Nottelefon/Notdienst Detail
Suchtkrankenbegegnungsstätte "DRY SaTT" 13055 Lichtenberg Selbsthilfeinitiative Detail
VILLA STÖRTEBEKER 10317 Lichtenberg Wohnprojekt Detail
Drogen- und Suchtberatung Marzahn-Hellersdorf 12681 Marzahn-Hellersdorf Beratungsstelle Detail
Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (SB) 12685 Marzahn-Hellersdorf Beratungsstelle Detail
Ambulante Suchtberatung Mitte 10551 Mitte Beratungsstelle Detail
Café Seidenfaden 10178 Mitte Soziokulturelles Zentrum Detail
Catch up :) 10178 Mitte Anlaufstelle Detail
Frauenladen 13347 Mitte Beratungsstelle Detail
Integrative Suchtberatungsstelle Mitte 10115 Mitte Beratungsstelle Detail
MutterKindWohnen 13359 Mitte Wohnprojekt Detail
          Eine Seite weiter Zur letzten Seite
40 Projektdatensätze
 

Jugendverbände in Berlin

Beteiligungsprojekte in Berlin - Wir mischen mit!

Jugendbildungsstätten in Berlin

Familienbildungsstätten in Berlin

Die nachfolgend aufgeführten Familienbildungsstätten bilden einen zentralen Teil der Familienbildung. Sie sind Einrichtungen der präventiven Jugendhilfe, in denen Bildung und Beratung zu allen Bereichen und grundsätzlich zu allen Fragen des Familienlebens angeboten werden.

Familienbildungsstätten verstehen sich als: Anlaufstelle für Familienfragen, Bildungsstätte, Begegnungszentrum. Die Kernaufgabe Familienbildung wird in unterschiedlichsten Angebotsformen durchgeführt: Erwachsenenbildung, generationsübergreifendes Lernen, partnerschaftliches Lernen, selbstbestimmtes Lernen, lebensweltbezogenes Lernen.

Die Liste ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über www.promix-online.de möglich.

Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.

 
Projektname
Straße
PLZ
Bezirk
 
Ev. Familienbildungsstätte Charlottenburg Leibnizstr. 79 10625 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Haus der Familie Schillerstr. 26 10625 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
AWO Begegnungszentrum Adalbertstr. 23a 10997 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Adalbertstraße Adalbertstr. 23b 10997 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Einhorn Fredersdorfer Str. 10 10243 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Juli Gürtelstraße 20 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Mehringdamm Mehringdamm 114 10965 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Menschenskinder Fürstenwalder Str. 25/30 10243 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
FuN - Familie und Nachbarschaft Gürtelstraße 20 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Integration und Partipation Kottbusserstr. 3 10999 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Familienzentrum Grashalm Ribnitzer Str. 1 b 13051 Lichtenberg Detail
Familienzentrum im Krugwiesen Hof Wartiner Str. 75/77 13057 Lichtenberg Detail
Familienzentrum Pusteblume Wartiner Str. 75 13057 Lichtenberg Detail
HEDWIG Stadtteilzentrum Hedwigstr. 10 13052 Lichtenberg Detail
IN VIA Center Berlin - Mehrgenerationenhaus Lichtenberg Gundelfinger Str. 11 10318 Lichtenberg Detail
Jugend- und Begegnungsstätte alte schmiede Spittastr. 40 10317 Lichtenberg Detail
Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "NTC" Erieseering 4-6 10319 Lichtenberg Detail
Kindertagesstätte und Familienzentrum "Die Brücke" Gensinger Str. 58 10315 Lichtenberg Detail
Potpourri - Kinder- und Familienprojekt "Kind und Kegel" Eginhardstr. 9 10318 Lichtenberg Detail
Buntes Haus Hellersdorfer Promenade 14 12627 Marzahn-Hellersdorf Detail
Familientreff Nossener Str. 87-89 12627 Marzahn-Hellersdorf Detail
Familientreff Haus Windspiel Golliner Str. 4-6 12689 Marzahn-Hellersdorf Detail
Ev. Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte Klosterstr. 66 10179 Mitte Detail
Familienförderzentrum "Panke-Haus" Soldiner Straße 76 13357 Mitte Detail
Meerbaum-Haus Siegmunds Hof 20 10555 Mitte Detail
SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit Waldstr. 23/24 10551 Mitte Detail
Eltern-Kind-Gruppe Fritz-Reuter-Allee 130-136 12359 Neukölln Detail
Groopies Feuchtwangerweg 1 12353 Neukölln Detail
SHIA - SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender Rudolf-Schwarz-Str. 31 10407 Pankow Detail
wellcome Berlin - Landeskoordination Liselotte-Herrmann-Str. 33 10407 Pankow Detail
comX - Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Senftenberger Ring 53-69 13435 Reinickendorf Detail
DiBs-Familienzentrum Neheimer Str. 10 13507 Reinickendorf Detail
Ev. Familienbildungsstätte Reinickendorf Spießweg 7-9 13437 Reinickendorf Detail
Familienzentrum in der Ameisenburg Am Tegeler Hafen 31 13507 Reinickendorf Detail
Freizeit-, Sport- und Kulturzentrum METRONOM Sterkrader Str. 44 13507 Reinickendorf Detail
          Eine Seite weiter Zur letzten Seite
58 Projektdatensätze
 

Schülerclubs

Schülerclubs machen außerunterrichtliche Betreuungs- und Freizeitangebote im Zusammenhang
mit Schulen. Sie richten sich vorrangig an die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Schule.
Viele sind jedoch auch offen für andere Kinder und Jugendliche aus der Umgebung.

Die Liste der Berliner Schülerclubs ist eine Auskopplung aus der Adressdatenbank ProMix-Online Berlin des InfoService der Stiftung Demokratische Jugend und hier auf jugendnetz-berlin.de zu finden.

Jugendkunstschulen in Berlin

Die nachfolgend aufgeführten Jugendkunstschulen sind kulturpädagogische Einrichtungen und Orte der außerschulischen kulturellen Bildungs- und Freizeitarbeit. Sie bieten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum für ihre Kreativität, bilden Gestaltungskompetenz aus, fördern Fähigkeiten in allen künstlerischen Sparten für alle sozialen Schichten, experimentieren in Kursen, Workshops, Werkstätten oder Projekten und kooperieren mit Schulen, sozialen Diensten oder Unternehmen.

Die Liste ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService derStiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über www.promix-online.de möglich.

Für Detailangaben wie Selbstdarstellung, Kontaktdaten usw. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.

 
Projektname
Straße
PLZ
Bezirk
 
Atrium - Jugendkunstschule Senftenberger Ring 97 13435 Reinickendorf Detail
Farb-Klang - Atelier für Kinder und Jugendliche Auguststr. 21 10117 Mitte Detail
Jugendkunst Neukölln e. V. Jonasstr. 25 12053 Neukölln Detail
Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf Nordhauser Str. 22 10589 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Jugendkunstschule derArt Kummerower Ring 44 12619 Marzahn-Hellersdorf Detail
Jugendkunstschule Friedrichshain-Kreuzberg Rigaer Str. 81-82 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Jugendkunstschule Lichtenberg Demminer Str. 4 13059 Lichtenberg Detail
Jugendkunstschule Mitte Schönwalder Str. 19 13347 Mitte Detail
Jugendkunstschule Pankow Neue Schönholzer Str. 10 13187 Pankow Detail
JuKS - Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg Martin-Luther-Str. 46 10779 Tempelhof-Schöneberg Detail
JUNGE KUNST MITTE Schönwalder Straße 19 13347 Mitte Detail
KinderKunstWerkstatt Fichtestr. 28 10967 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
KUNSTBASTION Am Juliusturm 64 13599 Spandau Detail
 

Musikschulen in Berlin

Die nachfolgend aufgeführten Musikschulen sind Einrichtungen der musikalischen Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie führen an die Musik heran, regen Musikalität an, finden und fördern musikalische Begabungen, leiten zum aktiven Musizieren an und vermitteln Freude an Musik.

Die Liste ist eine Auskopplung aus der Datenbank ProMix Berlin des InfoService derStiftung Demokratische Jugend. Die Aktualisierung der Daten ist über www.promix-online.de möglich.

Für Detailangaben wie Kontaktdaten, Selbstdarstellung etc. bitte auf die gewünschte Einrichtung klicken.

 
Projektname
Straße
PLZ
Bezirk
 
Musik- & Kunstschule Westend Eschenallee 23 14050 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Musikschule City West Platanenallee 16 14050 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Musikschule City West Prinzregentenstr. 72 10715 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Musikschule City West Berkaer Platz 1 14199 Charlottenburg-Wilmersdorf Detail
Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg Mariannenplatz 2 10997 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg Zellestr. 12 10247 Friedrichshain-Kreuzberg Detail
Freie Musikschule Degnerstr. 7 13053 Lichtenberg Detail
Schostakowitsch Musikschule Berlin-Lichtenberg Stolzenfelsstr. 1 10318 Lichtenberg Detail
Hans-Werner-Henze-Musikschule Marzahn-Hellersdorf Maratstr. 182 12683 Marzahn-Hellersdorf Detail
Musikschule Fanny Hensel Berlin-Mitte Wallstr. 42 10179 Mitte Detail
Musikschule Fanny Hensel Berlin-Mitte Ruheplatzstr. 4 13347 Mitte Detail
Musikschule Fanny Hensel Berlin-Mitte Mathilde-Jacob-Platz 1 10551 Mitte Detail
Musikschule Fanny Hensel Berlin-Mitte Turmstr. 75 10551 Mitte Detail
perform Musicalschule Berlin - Hamburg Wallstr. 32, Haus C 10179 Mitte Detail
Musikschule Paul Hindemith Neukölln Boddinstr. 34 12053 Neukölln Detail
Musikschule Béla Bartók, Standort Senefelderstraße / Prenzlauer Berg Senefelderstr. 6, Eliashof 10435 Pankow Detail
Musikschule Béla Bartók, Standort: Am Schloßpark / Pankow Am Schloßpark 20 13187 Pankow Detail
Musikschule Béla Bartók, Standort: Bizetstraße 27 Bizetstraße 27 13088 Pankow Detail
Musikschule Béla Bartók, Standort: Friedrich-Richter-Straße / Buch-Karow Friedrich-Richter-Str. 8 13125 Pankow Detail
Musikschule Reinickendorf Buddestr. 21 13507 Reinickendorf Detail
Musikschule Spandau Moritzstr. 17 13597 Spandau Detail
Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf Martin-Buber-Str. 21 14163 Steglitz-Zehlendorf Detail
TonArt die Musikschule Schützenstrasse 7 12165 Steglitz-Zehlendorf Detail
Leo Kestenberg Musikschule Alt-Mariendorf 43 12107 Tempelhof-Schöneberg Detail
Leo Kestenberg Musikschule Grunewaldstr. 6-7 10823 Tempelhof-Schöneberg Detail
Joseph Schmidt Musikschule Hans-Schmidt-Str. 6/8 12489 Treptow-Köpenick Detail
Joseph Schmidt Musikschule Friedrichshagener Str. 8P 12555 Treptow-Köpenick Detail
 

Jugendförderungen in Berlin

 

 

 
 
 

© 2016 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten