Stellenangebot: jup! Berlin sucht eine*n medienaffine*n Projektmanager*in zum 01.03.2019

jup! Berlin, das Internetportal für Beteiligung von Jugendlichen in Berlin, mit starker Anbindung an zielgruppenrelevante Soziale Medien, sucht eine*n medienaffine*n Projektmanager*in zum 01.03.2019 als Vertretung in der Elternzeit.

Besondere Merkmale des Portals sind:
Anregung zur Mitwirkung an Gestaltung- und Beteiligungsprozessen in Berlin, jugendlicher Blick auf Lebensstile und Jugendkulturen in Berlin, Medienkompetenz stärken, Jugendinformationen verbreiten, Teilnahme an relevanten Veranstaltungen in Berlin & Umland (z.B jugendFORUM, Jugendmesse YOU, U18-Wahl, Festivals usw.).

Das Portal https://jup.berlin/ mit seinen Auftritten in den Sozialen Medien wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie durch die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb) seit März 2015 umgesetzt und weiterentwickelt. Die/Der Projektmanager*in ist Projektleiter*in für ein Team von insgesamt 4 Mitarbeiter*innen und 2 jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur.

Projektmanager*in

Beschreibung der Aufgaben
Eingruppierung: TVL E 11 bei 30 - 39 Wochenstunden

  • Sie sind verantwortlich für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Konzeptes für das Jugendportal jup! Berlin.
  • Hierbei gestalten Sie insbesondere die Zusammenarbeit mit einem Partner*innen-Netzwerk für aktionsorientierte Jugendbeteiligung in Belrin.
  • Dazu akquirieren Sie neue Partner*innen und betreuen diese im Rahmen des Netzwerkes.
  • Dabei arbeiten Sie eng und vertraulich mit der Jugendredaktion zusammen; bauen und klären mit dieser Inhalte, Gestaltung und Präsentation des Jugendportals.
  • Ergänzt duchr Initiierung, Begleitung und Präsentation von Diskussionsformaten mit Berliner Politiker*innen.
  • Darüber hinaus sind Sie für die Weiterentwicklung von Formaten und die technische Innovation beim Jugendportal und seinen Netzwerken zuständig.
  • Die Umsetzung von Marketingmaßnahmen und Events zum Jugendportal runden ihre Aufgaben ab.
  • Sie pflegen die Kooperation mit den fachlich zuständigen Institutionen und Partner*innen.
  • Die Koordination und Anleitung des Projektteams sowie die Verwaltung des Projektbudgets liegt bei Ihnen
  • Dazu informieren Sie sich über landes-, bundes- und europaweite Strukturen zu (online) Jugendbeteiligung, tauschen sich darüber aus und halten sich auf dem neuesten Stand.

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschul-Studium in Kommunikationswissenschaften bzw. in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang (Master oder Diplom) und praktische Erfahrung in Projektarbeit sowie bei Non- Profit- Organisationen.
  • Sie kennen die aktuellen jugendpolitischen Entwicklungen in Berlin.
  • Sie bringen ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Jugendlichen und der Kommunikation von Inhalten in unterschiedlichen digitalen Kanälen mit und haben idealerweise schon in diesem Umfeld gearbeitet.
  • Sie haben ein hohes Maß an Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit, beherrschen das MS- Office Paket und besitzen Erfahrungen im Umgang mit CMS.
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich Projektmanagment, Organisationen, Team- und Gremienarbeit.

Wenn Sie zudem noch neugierig, leistungsbereit und motiviert sind, bieten wir Ihnen eine spannende Aufgabe an einer crossmedialen Schnittstelle der Berliner Jugendarbeit und Jugendbildung.

Wir bieten eine 30- bis 39-Stundenstelle mit Arbeitsort im Haus der Jugend Mitte (Liebenwalder Str. 2-3, 13347 Berlin) sowie eine gute Zusammenarbeit mit dem Stiftungsteam. Die Stelle ist vorerst eine Vertretungsstelle in der Elternzeit und bis zum 31.03.2020 befristet.

Für Fragen stehen Ihnen Herr Roland Geiger (Tel. 030/2847019-11) oder Frau Mareen Brauer (Tel.030/2847019-37) gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre qualifizierte Bewerbung mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und des gewünschten Stundenumfangs. Bitten senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 10. Februar 2019 an info@jfsb.de.

Stellenausschreibung



 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten