Stellenausschreibung für eine*n Geschäftsführer*in mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der VBRG e.V. braucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Geschäftsführer*in mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Teilzeit (30h/Woche) am Arbeitsort Berlin-Lichtenberg.

Der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (VBRG) e.V. koordiniert die Vernetzung, Fortbildung und Qualitätssicherung der fachspezifischen Beratungsstellen, bietet ihnen eine Diskussionsplattform und macht Lobbyarbeit auf Bundesebene. Seine Aufgabe ist es außerdem, rechte, rassistische und antisemitische Gewalt durch Monitoring im Diskurs sichtbar zu machen. Der Verband wurde im September 2014 gegründet. Er vertritt die gemeinsamen Interessen der Mitglieder und unterstützt den flächendeckenden Auf- und Ausbau unabhängiger fachspezifischer Beratungsstrukturen.

Der Verband und die Mitgliedsorganisationen setzen sich außerdem öffentlich und politisch für den Opferschutz, die Rechte der Betroffenen und die gesellschaftliche Sensibilisierung für das Problem rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt ein.

Die Mitgliedsorganisationen unterstützen Betroffene, ihre Angehörigen sowie Zeug*innen eines Angriffs bei der Bewältigung materieller sowie immaterieller Angriffsfolgen mit dem Ziel, die Handlungsfähigkeit wiederherzustellen.

Die Geschäftsführung steht in engem Austausch und arbeitet in Kooperation mit dem Vorstand und den Gremien des Vereins. In der Geschäftsstelle arbeiten zwei weitere Mitarbeiter*innen in Teilzeit mit den Aufgabenprofilen Verwaltung/Organisation und Bildung/Projekte.

Tätigkeitsprofil:

Controlling und Finanzentwicklung:

  • Finanzcontrolling (Jahresbudget ca. 200.000€)
  • Strategische Entwicklung sowie Koordination und Controlling der Verwaltung von Vereinsmitteln inkl. Drittmittelakquise
  • Verantwortung für Sachberichte und inhaltliche Verwendungsnachweise
  • Kommunikation mit Fördermittelgebern, z.B. Trägergespräche führen

Strategische Weiterentwicklung und Vertretung des VBRG:

  • Mitgestaltung und Umsetzung der strategischen Ausrichtung des Verbands
  • Konzeptionelle Projektentwicklung
  • Gremien- und Netzwerkarbeit auf Bundesebene
  • Repräsentation auf Podien, Fachveranstaltungen etc.
  • Entwicklung neuer Partnerschaften in Absprache mit den Gremien des Verbands
  • Führung und Ausgestaltung der Geschäftsstelle in Berlin
  • Erstellen der Jahresplanung

Personalmanagement:

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Teambesprechungen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

  • Entwicklung eines umfassenden Konzepts zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VBRG und Umsetzung inkl. Social media
  • Ansprechperson für Medienanfragen
  • Erstellung von Pressemitteilung in Abstimmung mit den Gremien des Verbandes

Kommunikation in den Verband:

  • Kontinuierliche Kommunikation mit den Mitgliedsorganisationen
  • Impuls- und Informationsweitergabe bei relevanten politischen 
  • Entwicklungen auf Bundes- oder Landesebene
  • Entwicklung eines Newsletters für Vereinsmitglieder
  • Begleitung potentieller Neumitglieder und Unterstützung beim Aufnahmeprozess


Anforderungsprofil:

  • Ein abgeschlossenes Studium, z.B. der Politik-, Kultur- oder Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Medien-und Kommunikationswissenschaften, Rechtswissenschaften etc. oder vergleichbare Berufserfahrung im Themenbereich
  • Erfahrung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Berufserfahrung in einer Leitungsposition mit Budgetverantwortung und Personalführung
  • Berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen und Kenntnisse in der Projektarbeit gegen Rassismus, Antisemitismus, Neonazismus
  • Einen reflektierten und machtkritische Haltung, auch Sprachgebrauch in Wort und Schrift
  • Eine Haltung authentischer Parteilichkeit für Betroffene
  • Strategische und konzeptionelle Denk-und Arbeitsweise sowie reflektierte und verantwortungsvolle Arbeitsplanung
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit Office-Anwendungen
  • Kenntnisse oder Offenheit im Umgang mit social media
  • Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und bundesweiten Dienstreisen

Von Vorteil sind:

  • Praktische Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Eigene Zugänge um eine Betroffenenperspektive zu vermitteln
  • Erfahrungen in der Beratungsarbeit
  • weitere Sprachkenntnisse


Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle Leitungsposition und eine interessante Tätigkeit in einem noch jungen Bundesverband
  • Einbindung in ein kleines, motiviertes und engagiertes Team und ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • Eigene Gestaltungsmöglichkeiten in einem aktuellen und politischen Themenfeld
  • Eine angemessene Bezahlung in Anlehnung an TVöD Bund E13


Wir freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Personen of Color und Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtgeschichte sowie Juden und Jüdinnen.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ohne Foto mit allen notwendigen Unterlagen sowie Rückfragen zur Ausschreibung bis einschließlich 05.02.2018 ausschließlich in elektronischer Form an: info@verband-brg.de

Die Bewerbungsgespräche sind in der 9. Kalenderwoche 2018 in Berlin geplant. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2018, da sie an die Förderung des VBRG durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (Laufzeit des Bundesprogramms 2015 bis 2019) gebunden ist.




 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten