FSJ-Stelle in der Schulsozialarbeit der Georg-Weerth-Oberschule

Ab sofort sucht der Landesjugendring Berlin e.V. eine*n FSJler*in für eine Stelle in der Schulsozialarbeit der Georg-Weerth-Oberschule in Friedrichshain. Die Stelle soll ab sofort bis 31. August 2018 besetzt werden.


Das sind deine Aufgaben:

  • Begleitung von verhaltensauffälligen Schüler*innen im Schulalltag
  • Unterstützung von Hilfeprozessen bei einzelnen Schüler*innen und deren Eltern
  • Anregung einer aktiven Pausen- und Freizeitgestaltung für die Schüler*innen durch sportliche Angebote sowie durch einen von Schüler*innen selbstverwalteten Schüler*innenclub
  • Unterstützung der Schüler*innenvertretung
  • Teilnahme an Klassenprojekten zum „sozialen Lernen“
  • AG-Angebote für die Schüler*innen im Ganztag eventuell im Medien-, Sport-, Kreativ- und/oder Musikbereich


Rahmenbedingungen deines FSJ:

  • Monatliches Taschengeld von 300 €
  • Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge durch den Träger
  • Anspruch auf Zahlung von Kindergeld und evtl. Wohngeld
  • 30 Urlaubstage bei 12 Monaten (sonst anteilig nach Einsatzzeit)
  • 25 Fortbildungstage bei 12 Monaten (sonst anteilig nach Einsatzzeit)
  • Fachliche Betreuung in der Einsatzstelle
  • Pädagogische Begleitung durch den Landesjugendring Berlin (Träger)


So bewirbst du dich für ein FSJ:

Bewerben können sich Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, die zu Beginn ihres FSJ seit mindestens 6 Monaten in Berlin gemeldet sind und keinen Hochschulabschluss haben.

Nähere Infos zum Programm sowie zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen (inkl. Download des Bewerbungsbogens) gibt es hier.

Bei Rückfragen zum FSJ-Programm stehen die Mitarbeiterinnen des FSJ-Programms im Landesjugendring Berlin e.V. gerne zur Verfügung: fsj-bewerbung@ljrberlin.de, Tel.: 030/8188610-6, -7 oder -8


Das FSJ-Projekt wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) sowie dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.



 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten