Datenschutz für Kinder: Die neue Kinderwebseite www.data-kids.de ist online!

25.01.2018

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat ein neues Webangebot zum Datenschutz speziell für Grundschulkinder gestaltet, das seit dem 8. Januar 2018 unter www.data-kids.de abrufbar ist.

Grafik Roboter Figuren






Grafik: Startseite data-kids.de

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder bereits im Grundschulalter über den sicheren Umgang mit ihren eigenen Daten aufzuklären. Bislang gab es nur wenige altersgerechte Informationen zum Datenschutz für Grundschulkinder. Hier möchte die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit nachsteuern.

Auf der neuen Kinderwebseite zum Datenschutz www.data-kids.de können Grundschulkinder ab heute gemeinsam mit eigens entwickelten Roboterfiguren die Welt des Datenschutzes erkunden. Neben der Vorstellung der einzelnen Figuren gibt es bereits erste digitale Themenhefte zu einzelnen Datenschutzthemen. Insbesondere die Onlinematerialien zu Cookies und zum Recht am eigenen Bild laden zum eigenständigen Lesen und Mitmachen ein. Darüber hinaus werden in einem Datenschutzlexikon weitere Begriffe zum Datenschutz kindgerecht erläutert. Ihre Inhalte sollen künftig stetig fortgeschrieben und weiterentwickelt
werden.

Zugleich sind unter www.datenschutz-berlin.de weiterführende Informationen für Eltern, Lehrkräfte und Pädagogen verfügbar.

Zum Start der neuen Webseite veranstaltet die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit einen Wettbewerb. Unter dem Motto „Datenschutz einmal anders: Namen gesucht!“ sind alle dritten und vierten Berliner Grundschulklassen aufgerufen, ihre originellen Namensvorschläge für die beiden Roboterkinder einzureichen. Für die Einreichung steht unter www.data-kids.de ein Teilnahmebogen bereit, der mit Namensvorschlag und einer kurzen Begründung bis zum 5. März 2018 per Post an die auf dem Teilnahmebogen genannte Adresse eingeschickt werden kann.

Die Bewertung der Einsendungen und die Auswahl der Gewinnerklasse erfolgt durch eine Jury unter Vorsitz von Maja Smoltczyk. Die Gewinner dürfen sich nicht nur über eine Namenspatenschaft für die Roboter freuen, sondern auch über einen Sachpreis.

Maja Smoltczyk: „Kindern ist häufig nicht bewusst, worum es beim Datenschutz überhaupt geht. Unsere neue
Webseite www.data-kids.de ist daher ein erster wichtiger Schritt, um Kindern im Grundschulalter das nötige Wissen zu vermitteln, damit diese künftig souverän und verantwortungsvoll mit den eigenen Daten umgehen können.“

Zur Website

 

Quelle: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit



 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten