Art Week - was ist das?

Die Art Week in Berlin ist eins der größten Kunstfestivals der Hauptstadt. Immer im September werden die Pforten, der größten, kleinsten und unscheinbarsten Kunstinstitutionen geöffnet, um Besucher, allen Alters und Herkunft, Einblicke auf die neuste Kunst zu gewähren.

Das ist die Möglichkeit sich so viel Kunst auf einmal reinzuziehen, wie nur eben möglich. Es wird alles ausgestellt, von Malerei, Fotos, Skulpturen etc., etc., also ist für wirklich jeden etwas dabei. Außerdem gibt es Eröffnungen und Preisverleihungen zu bestaunen/ Talks und Sonderveranstaltungen/ Kunstführungen, sowohl durch die Stadt als auch durch die Ausstellungsorte/ urbanen Interventionen/ offenen Ateliers und Galerien.

Dieses Jahr, nehmen, große Museen der Kunst der Gegenwart, Berliner Ausstellungshäuser und Kunstvereine, zwei Kunstmessen und auch private Sammlungen zeitgenössischer Kunst und verschieden Projekträume, von dem 11. September bis 15. September, teil. Sich jedoch für etwas zu entscheiden fällt schwer, da die Auswahl so groß ist, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Des Weiteren ist die Seite der Berliner Art Week etwas undurchsichtig, weshalb die Terminfindung etwas Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem sind nicht alle Ausstellung und Events kostenfrei, was einerseits an den Veranstaltungsorten liegt, aber auch daran, dass die Künstler, ja von etwas Leben wollen. Unter 18jährige fahren hier am besten, da das meiste bis 18 frei ist. Die meisten Institutionen befinden sich mitten in der Satdt, also perfekt mit den Öffentlichen erreichbar.


 
 
 

© 2020 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten