Pressespiegel

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Pressespiegels von jugendnetz-berlin,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pressespiegel zum Thema Jugend und Jugendarbeit in Berlin vorerst eingestellt ist. Über alle weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten diesbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den Pressespiegel und den Newsletter von STARK gemacht! des Jugend Demokratiefonds Berlins hinweisen, der täglich bzw. monatlich Informationen aus den Themenfeldern (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung informiert.

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüßen
die Online Redaktion von jugendnetz-berlin.de


Pressspiegel zu den Themen (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung

respectabel Logo Pressespiegel

26.04.2019
Rechte Propaganda in Werbevitrinen
An mehreren BVG-Werbekästen hingen am Donnerstag Plakate der "Identitären Bewegung". Es ist nicht das erste Mal, dass die rechtsextremistische Gruppe illegal plakatierte.
Alexander Fröhlich

26.04.2019
Deutschland ist eine robuste Demokratie
Flüchtlingsfeindliche Ressentiments reichen weit in die Gesellschaft. Doch das ist kein Grund zur Resignation. Wenn die Demokratie gegenhält. Ein Kommentar.
Frank Jansen

26.04.2019
„Rechtspopulistischer Pöbler“
Grüne aus Berlin wollen Boris Palmer ausschließen – der hat die "Schnauze voll"
Laura Hofmann

26.04.2019
Illegale Plakate: Identitäre fordern Syrer zur Heimkehr auf
Mitglieder der Identitären haben an Berliner U-Bahnhöfen Plakate angebracht, die Geflüchtete zur Rückkehr nach Syrien auffordern.

26.04.2019
Gesetzliche Regelung gefordert
Verwirrung um die Veröffentlichung von Demorouten. SPD-Innenstaatssekretär ruft Polizei zur Räson. Gewohnheitsregelung hat Fortbestand.
Plutonia Plarre

26.04.2019
Gedenktafel für Widerstandskämpfer zum vierten Mal zerstört
Er wagte den Widerstand gegen das Naziregime, überlebte das Konzentrationslager und klärte später Jugendliche über die NS-Verbrechen auf.
Katja Colmenares

26.04.2019
Ehemaliger Hooligan und Neonazi packt aus
Oranienburg (MOZ) Hass, Gewalt, politische Extreme und Kriminalität sind auch in unserer Gesellschaft immer wieder Themen, die Menschen bewegen, verunsichern und polarisieren.

26.04.2019
Poggenburg und AdP wollen am 1. Mai in Leipzig-Connewitz demonstrieren
Bereits im Februar wollten die Partei „Aufbruch deutscher Patrioten“ und deren Vorsitzender André Poggenburg in Connewitz gegen Linksextremismus demonstrieren. Am 1. Mai will es die AdP erneut versuchen. Gegenprotest ist bereits angekündigt.
Christian Neffe

26.04.2019
Über menschliche und staatliche Fehler: Die Geschichte des David R. aus Erfurt
Ein folgenschwerer Fehler bei Staatsanwaltschaft und Polizei führt zu einer Hausdurchsuchung in Erfurt. Ein beteiliger Staatsanwalt aus Gera stieß auch die Ermittlungen zum Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) an.
Sebastian Haak

Thüringen24
26.04.2019
Demo am 1. Mai in Erfurt: Großes Konzert gegen Rechts – Clueso: Kommt alle her!
Erfurt. Der 1. Mai 2019 wird in Erfurt nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch ein Tag der Demonstrationen und Konzerte.

26.04.2019
Identitäre Bewegung wirbt in Mering unter falscher Flagge
Mit Handzetteln für einen neuen Kindergartenbau und einem Plakat vor der Dependance des Ankerzentrums sollen Bürger auf Missstände aufmerksam werden.
Eva Weizenegger

Abendzeitung
26.04.2019
Chef der Identitären bekommt Waffenlizenz nicht zurück
Nils Altmieks, Bundesvorsitzender der Identitären Bewegung, will seine 2016 entzogene Waffenlizenz zurück und hat geklagt. Das Verwaltungsgericht Ansbach hat sich am Donnerstag mit dem Fall des 32-Jährigen beschäftigt und eine Entscheidung getroffen.

Abendzeitung
26.04.2019
Nazi-Plakat: KVR leitet Bußgeldverfahren gegen "III.Weg" ein
Die rechtsextreme Splitterpartei "III.Weg" muss wegen des Plakats am Platz der Opfer des Nationalsozialismus mit einem Bußgeld rechnen. Das teilte das KVR mit.

26.04.2019
Zweifel am Handytausch
Azubi steht vor Gericht, weil er Hakenkreuze verschickt haben soll

26.04.2019
"Fremdenfeindlichkeit und Geschichtsrevisionismus haben Fuß gefasst"
Die Häufung mag dem Zufall geschuldet sein - doch eine ganze Reihe antisemitischer Vorfälle im zeitlichen Zusammenhang mit dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau lässt aufhorchen.
Martin Bernstein

Badische Zeitung
26.04.2019
Pater Markus Fischer über Piusbrüder: "In Freiburg gibt es keinerlei Berührungspunkte"
Am Freitagnachmittag ziehen die Piusbrüder wieder durch die Stadt, um für den Schutz des Lebens, will heißen: gegen Abtreibung zu demonstrieren. Die Antifa ruft wie jedes Jahr zur Gegendemo auf.
Manuel Fritsch

Altmark Zeitung
26.04.2019
Rechte kocht eigenes Süppchen am Tag vor der Wahl
Stendal – Die umstrittene Bürgerbewegung Altmark (BA) will die zweite Demonstration innerhalb kurzer Zeit ausrichten – und das ausgerechnet am Tag vor der Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt.
MARCO HERTZFELD

26.04.2019
Opferberatungsstellen verzeichnen Anstieg rechter Gewalt
In Dortmund hat es im vergangenen Jahr landesweit die meisten Angriffe durch Rechtsextremisten gegeben. Zu diesem Ergebnis kommen die beiden Opferberatungsstellen für Westfalen-Lippe (BackUp-NRW) und das Rheinland (Opferberatung Rheinland).

26.04.2019
Antisemitische Lieder gegrölt – 500 Euro Geldbuße
Erkelenz Der erzieherische Aspekt des Jugendstrafrechts stand am Donnerstag im Amtsgericht Erkelenz im Vordergrund eines Urteils gegen einen 21-Jährigen aus Hückelhoven wegen Volksverhetzung. Er muss 500 Euro Geldbuße zahlen.
Kurt Lehmkuhl

26.04.2019
Neonazi-Attacke in der Elmshorner Innenstadt?
Auf der Internetseite der Antifa Pinneberg wird der Vorfall beschrieben. Bei den Behörden ist der Vorfall bisher nicht bekannt.
Tobias Thieme

26.04.2019
Gasthof kündigt Mietvertrag: Kein Tagungsort für AfD-Landesparteitag
Nach Bekanntwerden des Veranstaltungsortes habe der Gastwirt mehrere anonyme Anrufe erhalten.

26.04.2019
Klage eingereicht! Pegida-Chef will unbedingt vor der Flora aufmarschieren
Der rechtsradikale Münchner Pegida-Chef Heinz Meyer (57) will unbedingt vom 30. April bis zum 1. Mai vor der Roten Flora demonstrieren – und so auf Konfrontationskurs mit der linken Szene gehen.

26.04.2019
Mit Freibier auf Mitgliederfang Rechtsextreme kapern den Hamburg Marathon
Am Sonntag ist es wieder so weit: Längs der Marathonstrecke werden Tausende Schaulustige jubeln und die Läufer anfeuern. Das viele Brüllen macht durstig. Und wenn dann da einer mit einem Freibierstand steht, dann ist die Freude natürlich groß.
Olaf Wunder

26.04.2019
Ist die bürgerliche Mitte verloren?
Eine neue Studie sagt, jeder zweite Deutsche hege negative Einstellungen gegenüber Asylsuchenden. Annähernd jeder Zweite glaubt demnach sogar an Verschwörungen und Geheimorganisationen
Annelie Naumann

26.04.2019
Rechtsextreme fordern Syrer auf illegalen Plakaten zur Rückkehr auf
Am Donnerstagmorgen gingen die ersten Hinweise von Pendlern ein: Die Identitäre Bewegung hat an mehreren U-Bahnhöfen der Hauptstadt illegal Plakate angebracht. Der Betreiber der Werbefenster will Anzeige erstatten.

26.04.2019
Mitten drin
Rechte Einstellungen haben sich in der sogenannten Mitte der Gesellschaft verfestigt
Markus Drescher

26.04.2019
Als ob sie Schweiß alter Männer geil fänden
Asiatinnen demonstrieren am Samstag gegen das sexistische und rassistische Werbevideo einer Baumarktkette
Lotte Laloire

26.04.2019
Wer, denkst du, bist du, Alter?
Die Stand-Up-Comedian Enissa Amani ist komisch, will aber nicht »Komikerin« genannt werden
Fritz Tietz

26.04.2019
Rechter Kader ohne Waffe
Personalie zu Nils Altmieks
»Familienvater, aus Franken, Bauingenieur.« Diese Selbstbezeichnung stammt nicht aus einer Jobbörse oder einem Datingportal, sondern von der Webseite der extrem rechten Organisation »Identitäre Bewegung« (IB).
Sebastian Bähr

26.04.2019
Jugend schützt vor Torheit nicht
Pflichtbesuche in Gedenkstätten sind nötig.
Anna Reuß

26.04.2019
Feindbild Flüchtling
Jeder Zweite blickt laut einer Studie mit Ablehnung auf Asylsuchende. Auch Antisemitismus ist in der Gesellschaft weiter virulent. Vor allem Wähler einer bestimmten Partei äußern gerne rechtsextreme Einstellungen.
Anna Reuß

26.04.2019
Wo der Daumen links ist
Die Wachsamkeit gegenüber Rechtsextremismus kann nicht groß genug sein. Doch es ist ein Ärgernis, dass Studien dazu missbraucht werden, die Gefährdung der Mitte einseitig darzustellen.
Jasper von Altenbockum

26.04.2019
"Äußerst alarmierend"
Zahlreiche Politiker von Grünen, SPD und Linksfraktion haben sich besorgt über die Ergebnisse einer Studie zu rechten Einstellungen in der Bevölkerung geäußert. Besonders besorgniserregend seien antidemokratische Einstellungen.

26.04.2019
Hört den Leuten erst mal zu
In der Mitte der Gesellschaft verfestigen sich rechte politische Einstellungen. Das gilt vor allem für Ostdeutschland. Regisseur Andres Veiel sieht den Grund dafür in einer „massiven Verstörung“ vieler DDR-Bürger nach der Wende.
Moderation: Anke Schaefer

26.04.2019
Parteienforscher warnt vor „rechtsextremem Landesverband“
Jüngste Umfragen sehen die Brandenburger AfD zeitweise Kopf an Kopf mit der regierenden SPD. Parteienforscher Gideon Botsch von der Uni Potsdam warnt: Dem AfD-Landesverband gehe es um die Zersetzung der Demokratie.
Vanja Budde

26.04.2019
Vertrauen von ganz weit unten wieder aufbauen
Trotz einiger Kritikpunkte gibt die neue Mitte-Studie im Auftrag der SPD-nahen Ebert-Stiftung zu denken, kommentiert Gudula Geuther. Jeder dritte Befragte glaube, Politiker seien Marionetten „dahinterstehender Mächte“ – das zeige, wie wichtig politische Bildung und Förderung der Demokratie seien.
Gudula Geuther

Handelsblatt
26.04.2019
Roma gelten als Schmuddelkinder Europas – Einblicke in die Realität einer Minderheit
Roma haben mit Ressentiments zu kämpfen. Unsere Reporterin hat einen Angehörigen an seinem Wohnort in Duisburg und in seiner bulgarischen Heimat besucht.
Anna Gauto

26.04.2019
Experte erklärt, warum Verschwörungstheorien noch immer Anklang finden
Laut einer Studie verfestigen sich in Deutschland nicht nur rechte Einstellungen, sondern auch Verschwörungstheorien in der Mitte der Gesellschaft. Der stern sprach mit Michael Butter von der Universität Tübingen über den Grund dafür.
Nikolaus Pichler

26.04.2019
Alles dufte?
Hornbach Alltagsrassismus wird alltäglich, wenn er immer und immer wieder reproduziert wird. In Werbespots zum Beispiel
Ji-Hun Kim

bento
26.04.2019
Die neuen Trikots des Chemnitzer FC zeigen, dass der Klub immer noch ein Nazi-Problem hat
Wer gegen Rechts ist, muss das auch sagen.
Jan Petter

26.04.2019
Jäger der verlorenen Mitte
Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt vordergründig »rechtsextreme Einstellungen« in BRD. An Erklärung dafür fehlt es
Jan Greve

26.04.2019
#saveyourhinterland
In Sachen stehen linke Jugendzentren in vielen Orten bereits einer rechtsextremen Mehrheit gegenüber. Nach den Kommunalwahlen im Mai könnten sie weiter unter Druck geraten.
Carolin Mothes

bnr.de
26.04.2019
Vom „Witz“ zur Tat?
Zunehmend versuchen rechte Gruppierungen über menschenverachtende Humor im Netz junge Menschen anzusprechen. Der rassistische Terroranschlag in Neuseeland hat gezeigt, dass der Zynismus im Netz ein ernstes Problem ist.
Fabian Jellonek

nach oben

 

 


 
 
 

© 2019 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten