Pressespiegel

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Pressespiegels von jugendnetz-berlin,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pressespiegel zum Thema Jugend und Jugendarbeit in Berlin vorerst eingestellt ist. Über alle weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten diesbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den Pressespiegel und den Newsletter von STARK gemacht! des Jugend Demokratiefonds Berlins hinweisen, der täglich bzw. monatlich Informationen aus den Themenfeldern (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung informiert.

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Mit besten Grüßen,

die Online Redaktion von jugendnetz-berlin.de



Pressspiegel zu den Themen (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung

respectabel Logo Pressespiegel

19.10.2017
Wie Bilder Hass erzeugen
Die TU bekommt zwei neue Professoren für die Antisemitismusforschung. Sie untersuchen unter anderem antijüdische Plakate, Malereien und Karikaturen.
Melanie Berger

19.10.2017
Vor dem Bundestag Tausende wollen am Sonntag gegen die AfD demonstrieren
Der Protest im Regierungsviertel steht unter dem Motto „Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag“, wie die Veranstalter ankündigten.

19.10.2017
Anker der Identität
Am Potsdamer Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften diskutierte die Bundeswehr über ihr Traditionsverständnis.
René Garzke

19.10.2017
Rassismusvorwurf gegen zwei Polizisten
Eberswalde (MOZ) Die Initiative "Barnim für alle", ein kreisweiter Zusammenschluss ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer, wirft zwei Bundespolizisten Rassismus vor.
Sven Klamann

19.10.2017
AfDler wirbt für die CDU
Vor der Landtagswahl in Niedersachsen hat AfD-Ratsherr Tobias Braune für die CDU geworben. Sein Ausschluss aus der Fraktion soll kommen.
Marco Carini

19.10.2017
Selbstfindung der Zivilgesellschaft
Das Wahlergebnis als kulturelle Herausforderung: Kulturleute in Sachsen zwischen Kapitalismuskritik und Sinnstiftung.
Michael Bartsch

19.10.2017
Linke fordern Mandat von Michael Ney (CDU)
Ein öffentlicher Brief des Abgeordneten Michael Ney (CDU) hat im Kreistag eine Debatte über Fremdenfeindlichkeit ausgelöst. Eigentlich war ein diesbezüglicher SPD/LGU-Antrag überraschend von der Tagesordnung genommen worden.

19.10.2017
Mehrere Tausend wollen gegen die AfD demonstrieren
Zwei Tage vor der konstituierenden Sitzung des Bundestages (24.10.) wollen am kommenden Sonntag mehrere tausend Menschen in Berlin gegen den Einzug der AfD ins Parlament demonstrieren.

19.10.2017
Fremdenfeindlicher Angriff in Straßenbahn: Hallenser tritt 17-jährigen Syrer
In einer Straßenbahn in Halle ist es zu einem fremdenfeindlichen Angriff gekommen. Verletzt wurde dabei niemand, teilte die Polizei in Halle am Mittwochmorgen mit.

19.10.2017
Aufruf zu Sachsen-Boykott ruft Empörung hervor
Unternehmer erhält nach Äußerungen zahlreiche Hassmails und schlägt Einladung ins Erzgebirge aus

19.10.2017
Identitäre Bewegung wirft Fragen auf
Mit gezielten Aktionen provoziert die Identitäre Bewegung mittlerweile europaweit - etwa durch eine kurzzeitige Besetzung des Brandenburger Tors.
Niklas Ottersbach

exakt
19.10.2017
Hitlergruß am Synagogen-Denkmal
Ein Kamerateam von MDR-exakt wurde am Synagogen-Denkmal in der Leipziger Innenstadt Augenzeuge wie ein Mann den Hitlergruß zeigte.

19.10.2017
NSU-Ausschuss beleuchtet mögliches Unterstützer-Netzwerk
Am Donnerstag soll unter anderem der Zielfahnder des Landeskriminalamtes aussagen, der Ende der 1990er Jahre versuchte, die späteren Mitglieder des «Nationalsozialistischen Untergrunds» zu finden.

19.10.2017
„Reichsbürger sind eine Gefahr für die staatliche Ordnung“
Eisenach. Ein Reichsbürger hat sich Anfang September in Mihla gegen die Festnahme durch Polizisten gewehrt. Vorausgegangen war, dass er eine Geldstrafe von 500 Euro wegen Beleidigung nicht bezahlt hatte.
Birgit Schellbach

19.10.2017
NS ist tabu, AH dagegen nicht
Wunschkennzeichen fürs Auto dürfen nicht gegen die guten Sitten verstoßen – doch wie ist das mit Chiffren wie 1488? Vom Umgang mit Nazi-Nummernschilder.
Arnold Rieger

19.10.2017
Saarlouiser Linken-Chef droht nach Juden-Aussage der Partei-Rauswurf
Der Landesvorstand der Linken will den Vorsitzenden des Stadtverbandes Saarlouis, Mekan Kolasinac, aus der Partei ausschließen.
Daniel Kirch

Westdeutsche Allgemeine
19.10.2017
Dunkelhäutige Frau wird im Bus übel beleidigt
Eine Mutter und ihr Sohn werden im Bus mit Nazi-Parolen beschimpft. 49-Jähriger steht jetzt wegen Volksverhetzung vor Gericht.
Maximilian Hulisz

19.10.2017
Landtagsprogramm zwischen Demokratie und Extremismus
Schwerin (dpa/mv) - Das 2006 aufgelegte Landesprogramm «Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken» hat sich nach Ansicht der Fraktionen von SPD, CDU und Linken im Landtag bewährt.

19.10.2017
Ein Verlierer geht – ein Verlierer übernimmt
Designierter Nachfolger Michael Kretschmer hat mit der AfD noch eine Rechnung offen
Thomas Vitzthum

19.10.2017
Suspendierter Polizist bezieht volle Bezüge - seit zehn Jahren
Vor zehn Jahren wurde ein Berliner Polizist suspendiert, der ein Hakenkreuz-Tattoo tragen soll. Entlassen wurde er bis heute nicht. Stattdessen kassiert er weiter volle Bezüge. Und könnte nun vor Gericht gewinnen.
Inga Catharina Thomas

19.10.2017
André E. droht zweiter Prozess erst nach NSU-Urteil
Für André E. lief es zuletzt nicht gut im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München.
Wiebke Ramm

19.10.2017
Anja Reschke dachte nach Hassreaktionen ans Aufhören
Vor zwei Jahren wurde „Panorama“-Moderatorin Anja Reschke nach einem Flüchtlingskommentar Opfer von Hass im Netz. Nun spricht sie offen darüber, was die Hetze mit ihr machte – und warum einmal sogar die Polizei anrückte.

19.10.2017
Gedenken an Opfer der Deportationen
Das Mahnmal »Gleis 17« am S-Bahnhof Grunewald liegt still und abgelegen dar. Dieser Eindruck bleibt auch, obwohl sich an diesem Mittwoch mehr als 200 Gäste zum Gedenken an die jüdischen Opfer der Deportationen versammelt haben

19.10.2017
Der letzte Pionier
Manja Präkels erzählt, wie in der ostdeutschen Provinz aus Schulfreunden Todfeinde wurden
Martin Hatzius

19.10.2017
Neue Rechte verteidigt NSU-Terroristen
»Compact«-Chef Jürgen Elsässer verleumdet Angehörige der Opfer und verbreitet Verschwörungstheorien über Mördertrio
Peter Nowak

19.10.2017
Wie Twitter Hass und Sexismus bekämpfen will
Auf dieses Signal haben viele Nutzer gewartet: Twitter hat neue Maßnahmen gegen Trolle und Sexismus angekündigt, nun werden Details bekannt. Zentrale Punkte lässt die Firma aber in ihren Plänen aus.

19.10.2017
Eine Stadt und ihr rechter Makel
Lange hat man in Sachsen den rechten Rand verharmlost. Auch in Dresden.
Thilo Schmidt

19.10.2017
"Da existieren einige unheilige Allianzen"
Lange schienen Burschenschaften in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Der Blick auf AfD und identitäre Bewegung offenbare allerdings nennenswerte Berührungspunkte, sagte die Politologin Alexandra Kurth im Dlf - und nannte diese Verbindungen "sehr gefährlich".
Alexandra Kurth im Gespräch mit Manfred Götzke

19.10.2017
»Geiler Tag« für die Rechte
»Jeder hasst die Antifa«, skandieren Dutzende aufgebrachter Männer. Daran, dass sie es ernst meinen, besteht kein Zweifel: Sie schubsen linke Gegendemonstranten und bedrängen Journalisten.
Jonas Fedders

BNR.DE
19.10.2017
Ballermann für das braune Fußvolk
Aachen - Neonazis aus der Region Aachen veranstalten am Samstag eine in Teilen konspirativ organisierte, jedoch offiziell lizensierte „Ballermann-Party“.

nach oben

 

 

 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten