Stellenangebot: jup! Berlin sucht eine*n medienaffine*n Projektmanager*in zum 01.03.2019 als Vertretung in Elternzeit

jup! berlinjup! Berlin, das Internetportal für Beteiligung von Jugendlichen in Berlin, mit starker Anbindung an zielgruppenrelevanten Soziale Medien, sucht eine*n medienaffine*n Projektmanager*in zum 01.03.2019 als Vertretung in der Elternzeit. Bis zum 10. Februar 2019 kann man sich bewerben. Weitere Informationen und die Ausschreibung findet man [hier].


Der Safer Internet Day rückt immer näher!

safer internet day 2019Der jährliche internationale Safer Internet Day 2019 findet am 05. Februar statt. Unter dem Motto "Together for a better internet" ruft die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Auch Jugendnetz und die MEKOS sind mit vielen spannenden Angeboten dabei. In Kürze mehr dazu.


FUTURE MONSTER LAB - Basteln. Tüfteln. Digitales.

future monster labIn den Berliner Winterferien laden mediale pfade.org und DOIT Europe bis zu 25 Kinder zu einem Workshop in das digitale Future Monster Lab ein.
Es wird zu Themen, wie Zukunft, Umwelt und Nachhaltigkeit gebrainstormt und aus ausgedienten elektrischen Geräten baut man Motoren, Lichter und andere Bauteile aus und verarbeitet diese in den Monstern. Damit können die Monster informieren, protestieren – sie können Ideen für eine besser Welt zeigen.
Vom 05.02. bis zum 08.02.2019 kann man im mezen Pankow basteln, bauen und tüfteln. Mehr dazu findet man [hier].


Die Ausschreibung der Fördersäule 2 / 2plus für das Jahr 2019 endet bald!

Fördersäule 2 / 2plusDie Ausschreibung der Fördersäule 2 / 2plus für das Jahr 2019 endet am 14. Februar 2019. Gefördert werden umfangreiche strukturbildende Projektvorhaben mit stadtweiter Aufstellung (Fördersäule 2) sowie auf Langfristigkeit angelegte Partnerschaften (Fördersäule 2plus). Die Förderung kann jeweils für bis zu zwölf Monate gewährt werden und umfasst Fördermittel ab derzeit 23.001 €. Des Weiteren werden Kooperationsprojekte, welche die eigenen Lebenswelten und Themen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre künstlerisch verhandeln, gefördert. Mehr dazu [hier]

Foto: „Junior Kuratoren im Museum“ ©, Stadtmuseum Berlin, Foto Valerie von Stillfried


Praxistipp: Programmieren will gelernt sein!

praxisnahe Übung zum ProgrammierenFrüh übt sich! Für die medienpädagogische Arbeit ist optimal, dass das spielerisch, experimentell, kreativ geht und man dazu noch nicht mal unbedingt Strom braucht.
Bei der Programmierung geht es im Kern um die Entwicklung von Algorithmen, also Abfolge-Regeln. Simple Beispiele sind Rezepte oder Weg-Beschreibungen. Damit diese funktionieren, müssen sie aus klar nachvollziehbaren, allgemeinverbindlichen Definitionen und Anweisungen verfasst werden. Genau das lässt sich mit einfachem Material prima üben. Für das Kindermedienfest am Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V. ist dazu die Station „Programmieren ohne Strom“ entstanden, die seither bei Medientagen immer wieder zum Einsatz kommt. Mehr dazu [hier]


 

Jugendportal jup! Berlin

jup! Berlin

Ab sofort gibt es auf jup! Berlin ein neues Info-Spezial zum Thema Projektmanagment!!

Titelbild von jup! gedruckt mit jungen Redakteur*innen
Hannahs Reviews

Neuigkeiten

Veranstaltungen

 
 
jugendnetz-berlin.de ist eine jugendpolitische Initiative von:

Senatsverwaltung jfsb mabb Bildungsserver Berlin Brandenburg Klicksafe Spinnenwerk Kidssmart
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten